18. November 2019, 05:25:24

Neuigkeiten:

Ein herzliches Willkommen.
Die neue Forensoftware wurde installiert. Stand der Daten: 18.10.2019
Ich hoffe das alle Funktionen laufen, aber mit Schwund ist zu rechnen, leider :-(... Probiert euch aus und meldet euch bitte per PN bei mir, danke. MfG Frank.


[2019]SommerKampagne / MiniLiga in Leipzig

Begonnen von HYBRIS, 09. Mai 2019, 22:24:00

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

KasusKnaxus

So, ich habe die fehlenden Werte oben ergänzt.

HYBRIS

16. Juni 2019, 12:36:14 #16 Letzte Bearbeitung: 16. Juni 2019, 13:11:14 von HYBRIS
Auf geht's in Runde II
"Das Verhör"



1.Intro
2.Mission & Sonderregeln
3.Paarungen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.Ein Verhör und viele offene Fragen

---Planet Paradiso. No Man's Land of Syldavia. Vor Daedalus Fall---

Informant IV +++ Bai Meng Rui liegt tot in einer Ecke. Irre blutverschmierte Affengesichter starren auf den Kadaver. Der danebenstehende Ur wendet sich an den Anführer der Morat: ,,Weshalb?". ,,Er wollte nicht Reden", sagt Chuk Nors. ,,Deswegen verhören Morat keine Gefangenen, überlasst es uns", erwiderte der Ur kalt. ,,Es lief alles nach Handbuch.", rechtfertigte sich Chuk. ,,Dem Subjekt wurde mitgeteilt, dass es sterben muss, wenn es nicht redet und es hat ja nicht geredet". Der Ur ist nun über dem Leichnam gebeugt und entfernt mit geschickten Bewegungen seiner Klaue den Cube aus dem Nacken des Toten. ,,Wir werden sehen", sagt er.   

Informant III +++ Kong Tian Hui sitzt bewusstlos auf einem Barhocker. ,,Was ist passiert?" erkundigt sich Sepherina van Core beim Leiter der Befragung. ,,Wir hatten wenig effektiv mit der Befragung begonnen. Doch als wir ihm mit Amobarbital die Aussage erleichtern wollten, hat ihn ein Implantat ins Koma versetzt. Es ist ein Gerät, wie es nur höhere Mitarbeiter aus dem industriellen Sektor von YuJing tragen." ,,Konntet ihr seine Identität feststellen?" ,,Positiv. Er ist ein T.A.G.-Techniker bei SwanCorp aus Svalarheim", antwortet der Deva. ,,Wurde der Cube schon ausgelesen?" 

Informant I +++ ,,Er ist Verschlüsselt", schreit Jean-Paul zum anrückenden Wardriver. Nach kurzem Scan sagt dieser: ,,Das kann ich hier nicht machen. Das muss in einen Rechenknoten, sonst dauert es Jahre, das zu decodieren. Warum konntet ihr ihn nicht normal befragen?" ,,Wir hatten eigentlich schon alles abgesichert, als hier ein Bandit sämtliche Minen auslöste. Ein paar verirrte Splitter haben ihn scheinbar erwischt." "Verdammte Nomaden!"

Informant II +++ Nhat Ming krümmt sich in den Armen von Oleg. ,,Wurde sie verwundet?", will der herbeigeeilte Veterankasak wissen. ,,Nur ein kleiner Schock", meint Oleg. ,,Sie hat so gezittert, da habe ich ihr erstmal etwas zu trinken gegeben". In diesem Moment verkrampft sich die Frau in Olegs Armen und ein Schwall Erbrochenes ergießt sich über die Stiefel des Leutnants. ,,Aber scheinbar weis sie einen guten Tropfen nicht zu schätzen", empört sich Oleg. ,,Kann hier eigentlich jemand Kantonesisch?", fragt der Leutnant mit dem Blick auf die Schriftzeichen der Halskette, in sein Komnetz. Das Gerät knistert und sein Gesicht verfinstert sich. ,,Wir brauchen eine gesicherte Komstation. Ich muss mal im Camp anrufen. Auf geht's ihr Hunde!"   

+++ Im Lager der Varuna Immediate Response Division herrscht schlechte Stimmung. ,,Ist die Verstärkung eingetroffen?", schreit der Offizier ins Kom, als ob er die Distanz allein mit seiner Stimme überbrücken müsste. ,,Was soll das heißen? Wissen die den nicht was hier unten los ist?". Wütend beendet er die Verbindung und ruft zum, in der Tür stehenden, Fusilier SpecOps Jambo : ,,Ich brauch eine direkte Leitung nach Oben. Ich will die Kavallerie und ich will sie jetzt! Besorgen sie mir Zugriff auf das planetare Komnetz und zwar schnell!"

+++ Im Commandoshuttle des JCC herrscht ausgelassene Stimmung. ,,... und dann hab ich dem Wardriver gesagt: "klar würden wir ihn von den Franzosen wegholen, wenn der Job erledigt sei. Es könne ihm ja keiner übel nehmen, dass er es bei denen nicht aushielte." Lachend sitzt Hans zwischen den Resten des Vorrauskommandos und schaut auf die Baumkronen des üppigen Dschungels von Paradiso. ,,Und was passiert jetzt, wo wir einen Maulwurf bei den Merowingern haben?", will ein junger Alguacil wissen. ,,Ha! Wir klemmen uns erstmal gemütlich an die lokalen Netzzugänge und hören ganz genau zu, was hier vor sich geht."

+++ [Im Sumpfland am Rande der An-Jing Festungsanlagen] ,,Die Morat Truppen waren erfolgreich, wo wir versagt haben", resümiert der Umbra an einen Baum gelehnt, ,,Aber scheinbar wollen sie ihre Informationen nicht teilen und ihre eigene Mission daraus machen". Aus dem Schatten zwischen den Bäumen tritt Kerr Später und erwidert: ,,Das kommt nicht von ungefähr. Seit bei ihrem letzten Ansturm, durch das Daedalus-Wurmloch, ihr Leichter Angriffsträger, in der Wotanblockade, manövrierunfähig geschossen wurde und ohne erfolgreiche Selbstzerstörung,  von Panoceanischen Truppen, aufgebracht werden konnte, sind sie sehr darauf bedacht ihre Ehre wiederherzustellen". ,,Wir können auf gekränkte Eitelkeit keine Rücksicht nehmen. Treffen sie sofort alle nötigen Maßnahmen um die Situation wieder unter unsere Kontrolle zu bringen." 

+++ ISS-Lager in den Bergen von Syldavia. ,,Dringende Meldung aus dem Palast", ruft Chen, ,,Wir sollen schnellstens eine sichere Verbindung mit der Zentrale herstellen. Ein Industriekonsortium hat uns angefordert. Höchste Geheimhaltung".  ,,Eine sichere Verbindung von hier aus? Hier gibt es nur Bäume und Schlamm. Die nächsten planetaren Komantennen sind, wie geplant, weit genug weg, um uns vor den Augen aller zu verbergen.", erwidert der CraneAgent. ,,Ich glaube Verborgenheit ist nicht mehr oberste Priorität".  ,,Sicherlich. Los jetzt, Sie wissen was zu tun ist!"


2. Was und Wie

Mission: Aquisition bzw Tic-Tac-Toe ITSX

Sonderregeln für diese Armeeliste: keine (chillt mal ... in Runde 3 wird's lustig)

Sonderregeln für diese Mission: Jungleterrain! Ca. bis maximal 20% der Karte sollten davon bedeckt sein, da die Antennen im Dschungel stehen. (gähn? Langweilig dann fragt mich nach Runde 3 nochmal^^)

EP-Tabelle
SpecOps   EP
Einfachnur Hans   16
Kerr Später   16
Ron Jambo   16
Chen   16
King Pimp Oleg   12
Chuk Nors   12
Sepherina van Core   12
Jean-Paul Brülé   12


3. Paarungen

I       *Max II* FRRM VS *Martin II* MAF -> Aquisition
II      *Thomas* OSS VS *Max I* TAC -> Aquisition
III     *Florian* JCC VS *Martin I* VIRD -> Tic-Tac-Toe
IV     *Justus* ISS VS *Johannes* OCF - > Tic-Tac-Toe


Gespielt wird bis zum 7.7.. Nehmt bitte sofort mit eurem Gegner Kontakt auf und sagt mir, falls es gar nicht passt. Da Justus nicht in der WhatsApp Gruppe ist, ihn via Forum und Facebook kontaktieren.
Viel Spaß und die richtige Mission spielen bitte  ;)   

Neue Liste, neues Glück. HORIDO!
auch via FB @ Hybris Zweitausend

Kiste

Runde II:

Ergebnis: Paarung I
*Martin II* MAF 4 Objective points und 134 Überlebende
*Max II* FRRM 0 Objective points und 12 Überlebende

Spielzusammenfassung:
Die FRRM durfte zuerst aufstellen und auch anfangen. Im ersten Zug gelang es dem Metro Link mit Jean-Paul nur, den Yaogat Sniper und den Krakot Renegade auszuschalten. Die Chasseure machten sich daran das Mittelfeld zu verminen und mit Suppressive Fire (zusammen mit dem Zouave Sapper) abzudecken. Allerdings ließ dies den Link recht eng stehend im Jungle bei einer der Antennen zurück. Duroc hampelte etwas herum, brachte Rauch aufs Feld und verschlang nur Befehle statt Gegner.
Daraufhin gingen die Morat, die sich artuntypisch versteckt hatten, in die eher für sie typische Offensive über. Eine Sniffer-Drohne räumte 3 Minen auf. Ein Daturazi tötete mit einer Granate 3 Merowinger beim unglücklich platzierten Metro-Link. Der Suryat rückte mit seinem Link vor und tötet nach und nach beide Zouave Sapper, 2-3 Chasseure und andere Unannehmlichkeiten, welche als Gegenwehr allesamt mit ihrem Suppressive Fire dank Jungle und großer Entfernung lediglich irgendwelche Jungletiere erlegten. Margot wurde dann noch durch eine spekulative Granate getroffen und starb bevor sie selbst ihren Granatwerfer einsetzen konnte. Der einzige Lichtblick für die FRRM ergab sich dadurch, dass Chuk Nors (seines Zeichens SpecOp, DataTracker und Doctor) erst seinen Patienten, den Krakot, umbrachte und dann selbst verbrannte als er einen Chasseur erschoss.
Die restlichen 6 Merowinger waren dann natürlich stinksauer, allen voran Duroc, der Margot rächen wollte. Er stürzte sich auf den Morat Link und zerfetzte mit seinen Chainrifles 2 Morat, einen Zerat und fügte dem Suryat endlich die erste Wunde zu, wobei er selbst auch starb. Nun kam endlich Lieutenant Jaques Bruant zum Zug, der den Suryat Lieutenant mit seiner Molotok erledigen konnte.
Das ließen die Morats nicht auf sich sitzen, der Hungries Link preschte, gedeckt durch Rauchgranaten, zu den Metros vor. Diesem Ansturm hatten sie nicht viel entgegenzusetzen, nachdem der erste Alien die Minen ausgelöst hatte. Nun rückten die restlichen Morats vor und besetzten alle 3 Missionsziele. Außerdem wurde der Yaogat Sniper geheilt.
Bruant verweigerte den Rückzug und versuchte heldenmutig die TR-Drohne an der Antenne und den Morat am Rechenknoten zu erschießen, um das Spiel zu einem 0:0 zu bringen. Dabei scheiterte er aber bereits an der TR Drohne, wodurch das Spiel mit einem Rückzug der FRRM und 4:0 für die Morat Aggression Force endete, die ihrem Namen alle Ehre gemacht hat.

Feedback:
Ich fand es spannend mal auf einer fast ausschließlich von Jungle und Felsen bedeckten Platte zu spielen. Dadurch gab es sehr offene Feuerkorridore aber auch ständig Abzüge beim Schießen. Dank Multiterrain auf den meisten meiner Einheiten konnte ich immerhin einfach durchlaufen. War ein tolles Spiel, wenn ich Duroc ordentlich eingesetzt hätte im ersten Zug wäre es evtl noch knapper ausgegangen. Ich hatte auf jeden Fall noch nie ein Spiel bei dem beide Seiten so hohe Verluste erlitten haben, hat Spaß gemacht!

KasusKnaxus

Runde II:

Ergebnis: Paarung IV
*Justus* ISS 10 Objective points und 150 Überlebende
*Johannes* OCF 0 Objective points und 110 Überlebende

Spielzusammenfassung:
Onyx wählte den 2. Zug und musste zuerst aufstellen. Im ersten Zug konnte der Imperial Service bis zur Mittellinie vorstoßen, Onyx erste Verluste zufügen und sich die drei Antennen an der eigenen Aufstellungszone sichern. Im Gegenzug konnte Onyx die beiden Drohnen an der Mittellinie und einen vorgerückten Kanren (?) ausschalten und 2 der eigenen Antennen sichern. In der zweiten Runde rückt der Imperial Service weiter vor, nimmt die mittlere Antenne ein  und bricht zur mittleren Antenne an der Aufstellungszone von Onyx vor. Diese wird aber heldenhaft von einer Maakrep (†) und einer M-Drohne (†) verteidigt. Onyx bemüht sich im zweiten Zug die vorgerückten Truppen des Imperial Service zurückzudrängen, einen vorgerückten Ninja KillerHacker kann dann der Umbra Legate erledigen (Sucker Punch!), ansonsten passiert nichts spektakuläres, außer, dass natürlich Doktor Wurm auf dem Weg zum Patienten erschossen wird. In der dritten Runde übernimmt ISS eine Antenne an der Aufstellungszone von Onyx und schließt damit eine diagonale Reihe. Onyx versucht mit gesammeltem Mut eine letzte Kamikaze Aktion, doch der auserkorene Legate stirbt im Abwehrfeuer. Kerr-Später wagt noch einen Schuss, tötet eine Einheit, dann ist die Schlacht vorüber.

Feedback:
Läuft nicht für mich. Nach der ersten Runde sah alles noch recht ausgeglichen aus, in der zweiten Runde konnte Justus dann ein großes Loch reissen und meine Suryats und den Legate von der eigentlichen Action isolieren. Schade Schokolade. Diesmal kann ich es auch nicht auf die Würfel schieben, das lief sehr ausgeglichen, schön waren mein Doppelcrit und die gleichzeitigen Crits im vergleichenden Wurf. Die Mission war spaßig, ich habe sie das erste Mal gespielt. Der Jungel hatte bei uns keinen großen Einfluss auf das Spiel.



Ich freue mich auf die nächste Runde. Vielleicht können wir die Dritte Runde in der Urlaubszeit etwas strecken, dass würde mir auf jeden Fall entgegen kommen.

Mäxen

So, dann mache ich mal einen kleinen Abriss hier - Thomas und ich haben schon letzte Woche Montag gespielt.
Die Punkte am Ende weiß ich leider nicht mehr. Thomas, hast du sie aufgeschrieben?!?! War bei mir wenig, ich glaube 42 Punkte (Vorin und ein Strelok), bei Thomas viel... ::)

Enstand Aleph 9, TAC 0 

Figuren-Sicht:
Oleg erwachte zu lauten "Dawei, Dawei, Dawei" Rufen. Mist, er hätte den Rest der Wodkaflasche, die er gestern der Frau angeboten hatte, nicht auch noch austrinken müssen. Scheiß selbstgebrauter Fusel. Warum sieht er auf einmal so schlecht auf dem rechten Auge? Und auch noch doppelt? Der Schädel dröhnt, die Galle steht im Hals. Die Feier gestern war einfach zu ausgelassen gewesen nach der erfolgreichen Mission gegen die Aliens.
Oh nein, was wurde gestern nochmal bei der Einsatzbesprechung besprochen?!? Shit, was nochmal hochladen, wen nochmal mitnehmen. Ach egal, erstmal los. Beim aufstehen bemerkte er, dass in jeder Ecke des Raumes und unter beiden Sofas seine Einsatzbrüder liegen, komatös und sich kaum rührend. Er torkelt noch zu jedem einmal hin, schüttelt sie, manche rühren sich, manche nicht. Egal, er hat sein Soll erfüllt.
Nur nicht zu spät kommen wenn Colonel Vorin den Einsatz führt. Sonst ist die Scheiße erst richtig am dampfen...

Spieler Sicht:
Insgesamt eine coole Mission, hatte ich noch nie gespielt! ABER -
Aus meiner Sicht nur leider schon in den Sand gesetzt, bevor der 1. Würfel geworfen wurde... Eigentlich fing es schon bei mir zu Hause an:

1. Frau macht einem ein schlechtes Gewissen, dass man ihr nur die Klinke in die Hand drückt und sagt "Ich muss los..." Was kann ich dafür, wenn sie so spät von Arbeit kommt  ::) Mit einem schlechten Gewissen spielt es sich aber immer schlechter!  ;)

2. Armeeliste von gestern Abend vergessen zu speichern und auch nicht mehr so hinbekommen wie ich wollte - schnell wieder irgendwas zusammen gebastelt!

3. Lieutenant-Wurf gewonnen und nicht den ersten Spielzug genommen. Viele würden vielleicht sagen, in der Mission ist der 2. Spielzug besser (hatte ich mir auch überlegt... bzw. mein Gewiefter Gegner auch geraten  ;D) aber so konnte Thomas schön alle Missionsziele mit Minen pflastern bzw. diverse Camo-Marker schon an selbigen platzieren. Dann bringen die eigenen Minelayer leider nur noch begrenzt nutzen, zumal man Minen ja nicht im Umkreis von Markern legen darf. Es lagen aber schon überall welche.

4. Während der Aufstellung einen Scout Minelayer komplett vergessen aufzustellen (bei so vielen Markern kann man auch mal durcheinander kommen...  ::)) Der lag halt noch besoffen bei Oleg unter der Couch!

So, und dann nahm das Unglück seinen Lauf, zumal Thomas im Gegensatz zu mir sehr gut vorbereitet war und sich eine schönen Anti-TAC-Liste zusammengestellt hat.
Kurz zusammengefasst:

Thomas 1. Spielzug (Entschuldigung Thomas wenn ich das kurz zusammenfasse, aber durch den Tränenfilm nahm ich alles nur verschwommen wahr...  ;))
Mit Drohnen vor laufen, Sniffen legen, meine Leute aufdecken, viele davon erschießen.
mein 2. Spielzug: versuchen an Missionsziele zu kommen aber insbesondere am unzerstörbaren, auf einem Dach stehenden, jedes einzelne Missionsziel einsehenden Fireteam scheitern. Immerhin einen Bot daraus erschossen der - wie sollte es anders sein - im nächsten Zug wieder repariert wurde!

Thomas 2. Spielzug: Kill Kill Kill
ich 2. Spielzug: weinen. Dann sinnlos Kamikaze machen, da schon feststand, dass ich hier keine Blumentopf mehr gewinnen kann - ging nach hinten los, mein Veteran Kazak wurde von einer im SP-befindlichen Drohne erschossen.  ;D

Thomas 3. Spielzug: Missionsziele einnehmen
ich 3. Spielzug: Thomas gratulieren!

Fazit: Vorbereitung ist alles! Da ist es egal ob man von vorn herein schon erst mit 270 Punkten startet oder Dart mit einem Flitze-Viral-Bogen durch meine Linien pflügt (hat Thomas fälschlicherweise mit B2 gespielt, ausgleichend dafür aber vergessen, das sie MSV1 hat).

War eine schöne Revanche - beim letzten Spiel hat Thomas schon nach dem 2. Spielzug die Segel gestrichen. (können wir nicht auch mal ausgeglichenere Spiele machen?!?!)

Jetzt mache ich mir erstmal ein Bier auf, das rekapitulieren war zu schmerzhaft!

Mäxen

hatte glaube ich sogar "noch" 52 Punkte über - Vorin und ein Scout! Thomas - hattest du nicht etwas aufgeschrieben?

kjaldir

Runde II:

Während Einfach Hans noch die Schrappnelle aus seinem Roboterkörper operiert und scheinbar doch noch ein wenig Anpassung in der Rücjkstoßfederdung der Sprungfedern bedarf, sendet Ron Jambo das Hilfesignal an die im Orbit befindliche Schlachtenflotte des Panozeanischen Oberkommandos (im Endeffekt 10 :1 für Vird  (rest 236) gege jcc (rest 51))

Ron Jambo (+1 BS,+1 Wil, hyperdynamics lvl 1, doctor, hacking device, msv1)
Einfach Hans ( +2 Ph, hvy Flammer, hyperdynamics lvl 1, superjump, hacking device)

Puh da verliere ich im 1. Spielzug beide msv2 Sniper jeweils aus nem 5er link geschossen aber konnte das Ruder noch herrum reißen... ps pano paramedic sind die besten killer!!! dafür hat er mit dem letzten befehl die Antenne die letzte Antenne ans Commnetz gehangen und die reihe voll gemacht. hatte zumglück noch patsy und so wurde der 5erlink  neu gebildet und das HMG räumte ein wenig auf.

Mein Highlight, der light granat launcher im 5er link der balistisch den spec ops und den intruder mit hmg auf 6en weg natzt und der kleine Helot mit seine light rocket launcher der Florians 5er link auf 5 über den gesamten Tisch verbrant hat, ein Hoch auf die Flammenschablone.

War ein sehr angenehmes Spiel, das hin und her gewogt hat. Am Ende waren mir die Würfel etwas mehr gewogen und so konnte ich dann im letzten zu mit 9 befehlen einfach die fehlenden 3 Missionsziele ohne gegenwehr einnehmen.
Another day will go astray... Another tear in this life so grey If you ever saw me smile You should know I felt sick inside

HYBRIS

01. Juli 2019, 19:23:41 #22 Letzte Bearbeitung: 02. Juli 2019, 03:52:31 von HYBRIS
Auf geht's in Runde III
"Viele blinde Passagiere"



1.Intro
2.Mission & Sonderregeln
3.Paarungen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.Operation Mandarin?

---Planet Paradiso. No Man's Land of Syldavia. Vor Daedalus Fall---

Informant IV +++ Die letzten beiden Monate von Bai Meng Rui´s Leben ziehen am inneren Auge des Ur vorbei. Ungeduldig wartend und immer noch etwas qualmend steht Chuk Nors an der Zugangskonsole. ,,War er wer wichtig?", fragt er.
Vorsichtig entnimmt der Ur den Cube aus der Verbindung und mit einem Mal spannt sich seine Klaue. Ein kurzes elektrisches Zischen verkündet das Ende der Speichereinheit. ,,Nein er war nicht wichtig, nur Projektmanager. Aber er hat wichtige Projekte betreut. Die Yu-Menschen testen neue Waffen auf Paradiso."
,,Verstanden. Wir überfallen und zerstören, was wir nicht mitnehmen können. Koordinaten?"
"152.123"
"Verstanden" ,
"Und 148.111"
"Jawohl!?"
"109.089 und 132.149"
"ARR warum so viele?"
"Es sind mehrere Shuttleports. Wir werden OnyxCF informieren"
,,Die taugen doch nur als Ablenkung"
,,Und das ist noch nicht alles."
"Was ist jetzt noch?"
,,Er ist mit einer kleinen Gruppe von seinem Arbeitsplatz geflohen. Die Informationen sind schon fünf Tage alt. Wahrscheinlich sind die Tests schon beendet."
"DANN LOSLOSLOS!", schreit Nors.
,,Halt!", unterbricht ihn der Surayat Leutnant, ,,Die Yu-Menschen zerstören selbst immer alles, was sie nicht mitnehmen. Hah! Wenn wir Surayats kommen und angreifen, raucht es schon, weil sie es meist schon selber angezündet haben, wenn sie uns kommen sehen", lacht er und baut sich vor dem Ur zu voller Größe auf.
"Sie werden uns aber nicht kommen sehen", erwidert der Ur. 

Informant III +++ ,,Decodierung vollständig?", fragt der Deva.
,,Eben in dieser Sekunde", bemerkt Sepherina, welche über ein Kabel im Nacken mit dem Rechenknoten der Komantenne verbunden ist.
"Jetzt erklären sie mir bitte warum sich ein T.A.G.-Techniker von SwanCorp sich erst in eine Bar mitten im Dschungel flüchtete und dann nicht mit uns reden wollte."
Der eintreffende Datenstrom verfinstert Sepherinas Gesicht je länger er andauert. "Ich glaube das liegt nun über ihrem Level, Chef.
Ich informiere den nächsten Asuracircle.
Kein Wunder, dass er nicht mit uns reden wollte, hier geht es um illegale KI-Experimente und Aliencode. Darauf steht die Todesstrafe. Kong Tian Hui war nur eine Tarnidentität. In Wirklichkeit war er Softwareengineer bei Gang Tie! Die haben hier ganz mieses Zeug getestet und waren nicht sehr erfolgreich.
Ich bekomme Antwort. Hier unsere Instruktionen. Wir sollen uns sofort zu den lokalen Shuttleports begeben, um die restlichen Gang-Tie-Leute und ihre Ausrüstung abzufangen, bevor die Firma sich hier aus der Affäre ziehen kann. Die Infos sind schon alt und sein Verschwinden kann nicht unbemerkt geblieben sein. Aleph hält es für sehr wahrscheinlich, dass sie hier schon alles zurückgebaut haben, nur noch die Prototypen extrahieren und sich der erfolglosen Teams, sowie der Beweise entledigen. Aktuell wird eine Infiltration einer Bombardierung vorgezogen."
Kurz blitzt eine wehmütige Emotion über das makellose Gesicht des Deva und er sagt: "Ja, bei alternativen KI´s hat Aleph noch nie Spaß verstanden. Also los!"   

Informant I / II +++ Im Ariadna-Trainingscamp nahe der Syldavia Hochebene schleppen sich sehr angesäuerte Merowinger und ein frisch wiederbelebter Jean-Paul von der Sanitätsstation zur Waffenkammer, um ihre Bestände aufzufüllen.
,,Heh, Hallo!" ruft ihm der herbeigeeilte Wardriver zu, "Na das lief ja nicht so toll, was? Hast du denn den Cube noch? Weißt du ich hab da so eine - ,,
*Faustschlag ins Gesicht; der Wardriver liegt bewusstlos auf dem Boden*
,,Der Cube ist verloren, die Mission abgeblasen Mr. Ichkanndashiernichtmachen und jetzt verpiss dich!", erwidert Jean-Paul.
Im Munitionsbunker trifft er ein paar Kazaks und grüßt freundlich.
,,Wenn sie es mit dem saufen nicht übertreiben, sind sie fast normale Menschen", denk er sich. Doch als er im hinteren Teil des Bunkers einen Kazak sieht, der sich ,mit einer Hand auf einer Röhre Uhraganraketen abgestützt, durch eine große Kiste Antipersonenminen wühlt und diese, mehrmals fluchend, auf einen bereits sehr großen Haufen Handgranaten rechts von ihm wirft, platzt ihm erneut der Kragen.
,,Nimm deine ungeschickten Hände aus der Kiste du VOLLIDIOT", schreit er durch den Bunker.
Doch der Kazak unterbricht sein Treiben nur kurz, um sich einer neuen Kiste zu widmen.
,,Wo sind die Großen?", murmelt Oleg in seinen ungepflegten Bart.
,,Die 250er sind schon lange aufgebraucht", sagt der nun vor der Kiste stehende Jean-Paul und fragt: ,,Warum verbraucht ihr neuerdings so viel Munition bei euren Übungen?"
"Soso, fragten die Leute mit dem Tellerminenverbrauch geisteskranker Eichhörnchen. Ihr solltet das Umland lediglich absichern und es nicht zur Sprengung vorbereiten!"
"Ach halt den Rand du versoffener Penner. Wo sind eigentlich die anderen Jungs? Sind die noch draußen?", fragt Jean-Paul.
Verbittert nimmt Oleg noch einem Schluck aus seinem Flachmann: "noch draußen? Ja sie sind ... da draußen und die Baba sagt, es lohne sich nicht. Es sei die Sache nicht wert. Da draußen... Da waren wildgewordene Pano und Aliens... scharf auf irgendwas. Aber die Baba meint, es lohne sich nicht... Die Anderen sind draußen geblieben - sind sie und kommen nicht wieder".
Irgendwie bekommt Jean-Paul Mitleid, rammt Oleg die Faust an die linke Schläfe, wirft ihn sich im Fallen über die Schulter und ächzt etwas, als er mit dem schweren Russen über seiner Schulter wieder Richtung Krankenstation stapft.
Als er wieder auf die Höhe der Kazaks am Bunkerausgang ankommt, sagt er: "Ich bringe den hier zur Entgiftung und wenn ich wiederkomme, ist hier besser aufgeräumt!"
"Dann räum du erstmal dein Zeug weg", sagt einer der Kazaks und deutet im Weggehen auf den immer noch im Dreck liegenden Wardriver nahe des Bunkereingangs und der andere Ruft: "Im Weltraum geboren und aufgewachsen! Man die vertragen doch nix. Vielleicht hast du ihn ja gekillt".
,,Ach ja...", murmelt Jean-Paul und zieht nun auch noch den Wardriver Richtung Krankenstation.

+++ Im Commandoshuttle des JCC bereiten sich alle auf die Heimreise vor, als  plötzlich Hans Comunicator anspringt und einen Videoanruf signalisiert.
,,Ist das unser Maulwurf?", will der junge Alguacil wissen, dem das Aufblinken nicht entgangen ist.
,,Ja, aber der ist nutzlos. Die Merowinger wurden zurückgeschlagen und haben ihren Cube verloren und nun hat der Typ keinen Wert mehr. Melden wird er sich nur, weil er jetzt erst recht weg will. Denke ich.",  erklärt Hans und unterdrückt den Anruf.
Und er unterdrückt auch den Zweiten. Doch dann zeigt die Anzeige: ,,Videoanruf, Anrufer unbekannt, Ariadna-Kennung". Er nimmt an und sieht folgendes: Eine große und trotz ihrem Gewichts leicht zitternde Pistole die auf den, in einem Krankenbett sitzenden, Wardriver gerichtet ist.
,,Hola bist aufgeflogen was? Mein Beileid und nur aus Neugier: Wie hast du dich verraten?", will Hans wissen, bevor irgendjemand anders etwas sagen kann.
,,Oh er hat eine große Klappe und erzählt gern, wenn er Schmerzmittel bekommt.", eröffnet Jean-Paul.
"Aha, wenig originell. Naja, was ihr macht, ist mir egal! Ciao."
Schnell verschwindet die Pistole vom Kopf des Wardriver und ,,Moment WARTE! Was wenn wir noch eine Informantin hätten?", ruft ein stark verwahrlost wirkender Mann mit russischem Akzent.
,,Und ihr braucht keine Cubeentschlüsselung?", fragt Hans.
,,Nein, scheinbar nur einen Sprachcomputer. Sie lebt ja noch und ist recht froh darüber", erwidert Oleg etwas verlegen und ergänzt: "Vielleicht brauchen wir auch ein Shuttle."

+++ ISS-Savehouse an der Syldavia MagLev-Expresstrasse.
,,Sind das alle Daten?", will der Crane Agent wissen.
,,Natürlich nicht!", erwidert der Anwalt von Gang Tie, ,,Nur jene, welche sie brauchen werden. Ihre Vorgesetzten haben ihnen volle Kooperation befohlen. Niemand will das Flagschiff der YuJing Rüstungsindustrie in einen solchen Skandal verwickelt sehen!,,
,,Die entlaufenen Arbeiter zu finden hat keine oberste Priorität mehr, sobald es keine handfesten Beweise mehr gibt.", stellt Chen fest.
,,Die Sicherheitskräfte unserer Firma werden natürlich den Abtransport der letzten 4 Prototypen überwachen,..."
"Allerdings?", ahnt der Crane Agent.
,,Allerdings sind scheinbar Information zur AI und Pano durchgesickert. Anders lässt sich ihre Aktivität hier nicht erklären.", erwidert der Anwalt trocken und fügt hinzu: ,,Nun ja eigentlich hilft uns die Präsenz der AI sogar, denn dadurch wird sich Aleph erst um sie, statt um unsere Vergehen kümmern und verschafft uns etwas Zeit. Aber wir können die Armeestreitkräfte nicht anfordern, ohne dabei für extremes Aufsehen bei Pano zu sorgen und müssten Durchsuchungen am Rande der Blockade fürchten."
,,Verstanden. Wir werden die betroffenen Shuttleports infiltrieren und absichern."
,,Sonst noch etwas?", fragt der Anwalt und erhebt sich.
,,Was sind das für Prototypen?", will der Crane Agent wissen.
,,Oh nur ein Paar T.A.G.-Prototypen. Nichts worüber sie sich Gedanken machen sollten. 15 wurden hier schon ohne Zwischenfälle unter Frontbedingungen von uns Amateuren getestet und ausgeflogen, da werden sie als Veteran die restlichen vier doch ohne Probleme abwickeln", antwortet der Anwalt und beendet die Besprechung.
,,Hast du die Software mitlaufen lassen?", fragt der Crane Agent.
Chen nickt.
,,Hat er gelogen?"
Chen nickt und stellt fest ,,mit jedem Wort".

+++ Im Lager der Varuna Immediate Response Division herrscht unerwartet schon wieder schlechte Stimmung. ,,Was ist diesmal ihre Ausrede?", fragt der Offizier ins Kom. ,,Sind sie etwa nicht der Meinung, dass wenn hier ein ganzer Zirkus durch den Dschugel springt, obwohl die Bühne ganz wo anders sein sollte, irgendetwas nicht stimmen kann!"..."Hallo General,...aha wissen sie schon. Nunja, ich verstehe, ... Ok...ja verdeckt. Wird erledigt General!." Angespannt beendet er die Verbindung und denkt nach.
,,Was nun Chef?", will Fusilier Jambo wissen.
,,Wir sollen YuJing vom Schauplatz fern halten und wenn möglich Beweise sammeln, um sie im O12 schlecht aussehen zu lassen", antwortet der Offizier etwas entgeistert.
,,Und die Nomaden, Ariadna und die verdammten Aliens?", will Jambo wissen," was ist mit denen?"
,,Das Hexahedron meldet Nomaden und Ariadna haben aufgegeben und um die Aliens will sich Aleph persönlich kümmern. Die denken, die haben alles im Griff..."
,,Glauben sie das auch?", fragt Ron Jambo.
,,Ich glaube sie müssen einen Zug erwischen", sagt der Offizier und deutet dem SpecOps nach draußen.

+++ ,,Sie wollen was?", fragt Kerr Später.
,,Wir sollen ,,Zugfahren" sie haben uns sogar genaue Koordinaten für den Zustieg geschickt.", antwortet der Umbra.
,,Ist das Morat-Slang?"
,,Nein, es ist scheinbar der einzige schnelle Weg die Shuttleports zu betreten, ohne zu früh Aufsehen zu erregen."
,,Sind die Züge nicht mit Sensoren gesichert?"
,,Scheinbar nur rudimentär. Wenn sie Brennen oder in ihnen Waffen abgefeuert werden, dann fahren sie nicht weiter und schalten sich ab. Ein Standardprotokoll."
,,Was noch?"
,,Es gibt SicherheitsScanner in den Personenwagen. Diese können wir täuschen, wenn wir nicht versuchen Drohnen oder HI mit hinein zu nehmen. Dafür eignen sich die Frachtwagons ohne Scanner aber ohnehin besser."
,,Sollten wir nach deren Pfeife tanzen?"
,,Haben sie etwas Besseres vor?"

+++ 500m vor Tzunghen Station. Im Nomadenshuttle wird es langsam etwas leerer, als die TAC Einsatzgruppe die Frachtboxen verlässt und nur die Merowinger und Nomaden zurücklässt.
,,Ich will jetzt meine Koordinaten" verlangt Hans, der mit Jean-Paul im hinteren Bereich des Brückencockpits wartet. Jean-Paul schüttelt den Kopf.
,,Erst wenn wir an unserem Bahnhof gelandet sind"
,,Nein jetzt! Vertrau mir, wir sitzen doch alle im selben Boot" sagt er und deutet grinsend auf das Shuttleinnere.
,,Von mir aus" sagt Jean-Paul übergibt eine Speicherzelle an Hans und will sich wieder anzuschnallen.
,,Danke und jetzt runter von meinem Shuttle" sagt Hans grinsend.
,,Witzbold flieg weiter"
"Raus aus meinem Shuttle"
,,Sonst was? flieg weiter!" sagt Jean-Paul und richtet seine Pistole auf Hans.
,,Tja wenn ich das nur kommen sehen hätte. Ich habe eben einen Countdown aktiviert, wenn er von mir nicht unterbrochen wird, wird das Shuttle sehr schnell auf 200m steigen, langsam über das Heck rollen und dabei alle Frachtlucken öffnen."
,,Das wagst du nicht. In euren Frachträumen stehen meine und deine Leute!"
,,Hmm, weist du? Wir Weltraumfahrer neigen dazu, alles festzuzurren und Magnetstiefel zu tragen. Tragen deine Leute auch Magnetstiefel Jean? Ich habe nicht vergessen was vor 2 Tagen in der Bar passiert ist. Du steigst jetzt besser aus."
Zähneknirschen verlassen die Merowinger nun ebenfalls das Shuttle.
Oleg kommt sofort mit einem Trupp angetrabt und schreit Jean-Paul an: ,,Hej! Das war so nicht abgemacht. Hier ist unser Zustieg! 2 Trupps passen nicht in einen Zug du französischer Trottel!"
,,verdammte Nomaden!", sagt Jean-Paul nur.
,,Hast dich verarschen lassen ja? Ach, wir finden schon eine Lösung mein Freund", sagt Oleg, entsichert unauffällig seine Stunpistole und spricht in seinen Handfunk.   




2. Was und Wie

Mission: Hunting Party ITSX mit den unten beschriebenen Sonderregelungen!

Missionsgelände: Auf der Mittellinie parallel der Aufstellungszonen der Karte ist der im Club deponierte ( SOON^^) Zug aus Triebwagen, Passagierabteilen und Frachtabteilen aufzustellen. Das Aufstellen der Antennen und HVT´s entfällt.

Sonderregeln des Missionsgeländes: Die Passagierabteile verfügen über Automatiktüren und ermöglichen eine Bewegung hindurch ohne Aufwendung einer Short Order und schließen automatisch, wenn die Bewegung nicht in der Tür endet oder Troops oder deployable Equipment in der Tür liegen/stehen. Triebwagentüren müssen durch Aufwendung einer Short Order geöffnet oder geschlossen werden. Triebwagen und Passagierabteile dürfen nur von LI,SK und MI mit s2 oder s1 betreten werden. REM,TAG und HI dürfen ebenso wie LI, SK und MI die Frachtabteile betreten. Der Zug darf nicht von lethal weapons berührt werden. [ Minen entschäfen sich ggf.] In, von und durch den Zug dürfen als BS-Attacken und Hacking-Attacken nur nonlethal weapons/ammunition eingesetzt werden und im CC innerhalb des Zuges werden alle Schadensarten auf Stun geändert. Beachte -- > [In this scenario, Stun Special Ammunition causes the Immobilized-1 state instead of the Stunned state.]

Sonderregelungen für diese Mission: 
Grob zusammengefasst wird HuntingParty um ,,Geh in den Zug!" und ,,Du darfst im Zug nicht töten!" erweitert.  ... jemanden aus dem Zug werfen/tragen via CASEVAC und vor der Tür erschießen geht aber :D . genauso wie dem SpecOps eine zweite StunPistol zur ersten kostenlosen zu kaufen *hust*
Hier die Änderungen im Detail:
siehe MISSION OBJEKTIVES- - > MAIN OBJEKTIVES
1.   Abschnitt Connect the Antennas < -- entfällt und wird ersetzt durch -- > Get on the Train
2.   Abschnitt Classified < -- entfällt
3.   Abschnitt Deployment < -- ergänzt durch: Der Zug und 4"um den Zug gelten als Exclusionzone!
[ Exclusion Zone. Troopers may not use the Airborne Deployment, Forward Deployment, Mechanized Deployment, or Infiltration Special Skills or the deployment rule of the Impersonation Special Skill to deploy inside of the area. The Exclusion Zone is not applied to troopers that suffer Dispersion.]
4.   Abschnitt SCENARIO SPECIAL RULES : Antennas, connect Antenna und Intelcomcard < - - entfällt
5.   Neuer Abschnitt Get on the Train :
Am Ende des Spieles:
- eigene Truppen im ,,normalen Status" auf dem Zug vorhanden 1P
- mehr eigene Truppen im ,,normalen Status" in Passagierabteil und Triebwagen 1P
- mehr eigene Truppen im ,,normalen Status" im Frachtabteil 1P
- mehr eigene Spezialisten im ,,normalen Status" auf dem Zug 1P

Sonderregeln für diese Armeeliste: mindestens 3 Spezialisten in eurer Armee



EP-Tabelle
SpecOps         EP
Einfachnur Hans      24
Kerr Später         24
Ron Jambo         20
Chen            20
King Pimp Oleg      20
Chuk Nors         17
Sepherina van Core      16
Jean-Paul Brülé      19


3. Paarungen

I          *Thomas* OSS VS *Martin II* MAF
II         *Martin I* VIRD VS *Justus* ISS
III           *Max I* TAC    VS *Max II* FRRM
IV        *Florian* JCC    VS *Johannes* OCF

Das ist, denke ich, das Maximum was ich euch an Sonderregeln zumuten werde und in Runde 4 wird's wieder weniger.
Gespielt wird bis zum 28.7.. Nehmt bitte sofort mit eurem Gegner Kontakt auf und sagt mir, falls es gar nicht passt. Da Justus nicht in der WhatsApp Gruppe ist, ihn via Forum und Facebook kontaktieren.
Viel Spaß, die Züge fürsorglich behandeln und bitte RESTRICTED RANGE, HUNTING MISSION, REINFORCED TACTICAL LINK nicht vergessen. Ich poste ggf noch ein Bild, um die Aufstellung des Zuges zu verdeutlichen. Fragen zu Hintergrund, Mission oder Rächdshraibung bitte via Whatsapp.     

Neue Liste, neues Glück. HORIDO!
auch via FB @ Hybris Zweitausend

RTC

Klingt interessant....  :)
Ein, zwei Fragen fallen mir spontan ein...

Wie lang ist der Zug?
Wie hoch ist der Zug?

HYBRIS

die 2Triebwagen und die 2Passagierabteile sind ca. 20cm*10cm*7cm (Dach abnehmbar) und die Frachtwagons 20*10*1,5 mit Containern drauf. Ich werde die Kiste mit dem Zug am Mittwoch 3.7.im Club zum Infintygelände dazustellen. Ggf. poste ich noch ein Foto wie man ihn aufstellen kann.
auch via FB @ Hybris Zweitausend

RTC

Bitte auf jeden Fall Fotos machen... ich kann mir das Ding nicht vorher anschauen und es spielt für den Listenbau schon eine Rolle, ob ich über die Mittellinie schießen kann oder nicht  ;)

HYBRIS

03. Juli 2019, 21:52:40 #26 Letzte Bearbeitung: 03. Juli 2019, 21:58:11 von HYBRIS
Vorsicht an der Bahnsteigkante! Hier mal ein paar Bilder vom Zug. Aufgestellt auf 48" Breite. Um Streit/Stress vorzubeugen wird definiert: es darf nur "scharf" über den Zug geschossen werden wenn sich einer der Schützen komplett über dem Niveau des Zugdaches befindet. Gilt auch für die Frachtwagons. TAGs können auch so drüber ballern (die Ziele entsprechend antworten) wenn sie hoch genug für LoS sind, aber Nicht den Zug als Deckung nutzen.
auch via FB @ Hybris Zweitausend

KasusKnaxus

12. Juli 2019, 21:57:35 #27 Letzte Bearbeitung: 12. Juli 2019, 21:58:49 von KasusKnaxus
Kerr Später kratzt mit seinem Messer die Acrylatreste aus seiner Rüstung: "Alles voll mit dem Mist," knurrt er "was nützt mir meine gesteigerte Lebenskraft, wenn die mich einfach festkleben. Wenigstens wurde ich von meinen Kameraden nach meiner Rückkehr nicht zerfetzt wie die beiden Rodoks aus meinem Link, die auch geklebt wurden."
Schweigen.
Kerr Später blickt zum Umbra auf "Werde ich weiter optimiert, bis ich für die EI den Sieg erringen kann?"
Der Umbra dreht sich wortlos um und geht.

Ergebnis: Paarung IV
*Florian* JCC 5 Objective points und 218 Überlebende
*Johannes* OCF 0 Objective points und 149 Überlebende

Nun. Ich bin im ersten Zug wieder ganz gut gestartet und konnte daraus keinen Profit schlagen. Florian konnte sich dann im hinteren Passagierabteil mit einem 5er Link verschanzen und hatte so alle missionsrelevanten Bereiche im Schussfeld. Besonders die Türe vom hinteren Passagierabteil zum Frachtbereich war extrem stark. Die Regel "du darfst im Zug nicht töten" macht es dann auch nicht leichter... Scheinbar hat bei Corregidor alles mit Beinen auch Adhesive Launcher  ::) (zumindest in Florians Liste), so wurde ich ordentlich geklebt. Dann hatte ich wenigstens bis zum Schluss noch viele Befehle mit denen ich dann aber auch nichts mehr reißen konnte.
Danke an Florian für das lustige und faire Spiel. Mein einziger Trost ist, dass Florians TR Drohne das Schicksal erleiden musste, welches meiner vorbehalten schien: Direkt als erstes und ohne Impact umgeschossen zu werden. ;D
Viel Erfolg an alle, die noch spielen müssen!

RTC

19. Juli 2019, 18:01:13 #28 Letzte Bearbeitung: 19. Juli 2019, 18:06:45 von RTC
Schon letzte Woche, aber jetzt auch unser Ergebnis:

Zitat von: Sepherina
Eigentlich sollte alles ganz einfach werden. Den Zug besteigen und los fahren. Kurz vorm Haltpunkt des Zuges wurden wir aber über eine anrückende Morat-Kampfgruppe informiert, die auch auf den Zug zu hielt.
Gut, dass eine Asura des Circle begleitete, mit dieser und einem weiteren Deva verschanzte ich mich am Ende des Zuges um die Morats in Empfang zu nehmen. Den Passagierteil behielten Dart und ein MK5 Proxie des Posthuman im Auge.
Die Morats ließen auch nicht lange auf sich warten...
Auf einem Dach zeigte sich ein Sogarat mit einem riesigen HMG und legt auf mich an. Dank meines ODDs gingen aber all seine Schüsse daneben, während meine Feuerbach traf, auch der Posthuman Sniper legte auf ihn an. Der Sogarat ging sofrt zu Boden und stand auch nicht mehr auf. Wahrscheinlich wurde sein Automedikit durch unsere Treffer beschädigt.
Währenddessen verschanzte sich ein Trupp Vangards im Passagierabteil und eine Oznat bezog mit 4 Hungries auf den Frachtwaggons stellung. Anscheinend wussten sie von den Sicherheitseinrichtungen des Zuges.
Ein Krakot stürmte aus dem Passagierabteil auf den Posthuman zu, wurde aber von Dart und dem Posthuman schnell erschossen. Danach explodierte der Krakot, was weder Dart noch der Posthuman überstanden.
Die Oznat unternahm dann einen Versuch unsere Danavas mit ihrem ADHL zu treffen, dies gelang ihr zwar kostete sie aber das Leben, da sie bei Ihrer Aktion in das Schussfeld der Asura lief.  Die nun unkontrollierten Hungries konnten wir problemlos erlegen, als Sie aus dem Zug auf uns zu stürmten.
Danach rückte mein Feuerteam vor um die andere Seite des Zuges von den Morats zu reinigen. Die Asura war dabei erwartungsgemäß effizienzt...
Jetzt blieben nur noch die Morats im Passagierabteil... Wir öffneten die Türren und feuerten mit Stun-Pistolen und ADHLs hinein und die Morats ihrerseits hinaus. Einer der Morats stürmte dabei wohl auf mich zu, während ich damit beschäftigt war seine Kameraden außer Gefecht zu setzen.
An dem Punkt endet meine Erinnerung... Als ich wieder so richtig zu bewusstsein kam, befanden wir uns im fahrenden Zug, von Morats war nichts mehr zu sehen.


Paarung 1:
*Thomas* OSS VS *Martin II* MAF
6:2 OPs
196:155 VPs

Ich hatte 3 Spezialisten gejagt, Martin 2
Ich hatte einen Lt. fest geklebt, Martin 0
Dafür hatte Martin mehr Modelle im Zug und im Passagierabteil.






kjaldir

Ergebnis Paarung II         *Martin I* VIRD VS *Justus* ISS  OP:  10:00 VP: 254:82

V
Another day will go astray... Another tear in this life so grey If you ever saw me smile You should know I felt sick inside