Autor Thema: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges  (Gelesen 70 mal)

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
[HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« am: 31. Oktober 2018, 11:13:17 »
Mein Einstieg in Honours of War waren anfangs fiktive kleine Gefechte, die ich mir komplett selbst ausdachte und dann natürlich die Klassiker wie Dettingen (1743), Fontenoy (1745), Rocoux und so weiter. Mittlerweile spiele ich am liebsten historische Schlachten "nach", wobei es mir Spaß macht historische Schlachten auf meine Möglichkeiten an Figuren und Tischgröße anzupassen. Manche Schlachten sind bei den Einheiten etwa im Verhältnis hist./Spiel 2:1 wie bei Simbach, bei anderen muss man schon sehr abstrahieren, wo es die großen Entscheidungsschlachten des Konflikts waren.

Simbach, eine kleine Entscheidungsschlacht, 1743:

http://honoursofwar.com/thread/412/simbach-1743-refought

Und da es soviel Spaß gemacht hat - das Szenario - habe ich es dieses Jahr etwa zum 275. Jahrestag nochmal gespielt:

http://honoursofwar.com/thread/510/simbach-anniversary-refight

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2018, 11:18:29 »
Dann gibt's natürlich auch die wirklich großen Schlachten.
Dettingen (Juni 1743) haben wir zweimal gespielt. Zum Prüfen des Szenarios haben wir einmal nur den linken französischen Flügel gespielt:

http://honoursofwar.com/thread/372/dettingen-1743-northern-sector

Vieles an Erfahrungen daraus habe ich in den leichten Umbau des Szenarios gesteckt. Letztes Jahr gab es dann ein großes Spiel dieser Schlacht, die zwischen Frankfurt und Aschaffenburg stattgefunden hat.

http://honoursofwar.com/thread/452/dettingen-1743-large-battle?page=1&scrollTo=3513

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2018, 11:25:37 »
Weißenburg (1744) ist ein mittlerweile weitesgehend in Vergessenheit geratenes Gefecht, das für die Franzosen damals mit hohen Verlusten verbunden war.
Meiner Frau gefiel mein Szenario so gut, dass wir es zweimal gespielt haben.

Zuerst mit noch etwas improvisierten Verbündeten:

http://honoursofwar.com/thread/346/wei-enburg-refought

Später konnte ich dann eine bayerische bemalte Armee kaufen, die zwar nicht meinem Bemalstil entspricht und fragil bemalt ist, aber von weitem ne tolle Wirkung erzielt.

http://honoursofwar.com/thread/419/wei-enburg-2-1-refought
Das gab dann auch mal einen französischen Sieg.

Beide Spiele haben viel Spaß gemacht. Für beide Seiten ein herausforderungsvolles Szenario. Die eine Seite ist enorm zahlenmäßig unterlegen, die andere sieht sich mit guten Verschanzungen und BUAs konfrontiert.

BodeGier

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 602
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2018, 12:12:28 »
Also wirklich sehr beeindruckent.  Du bist überaus aktiv.
Wenn Du historische Schlachten nachkreierst,  woher beziehst Du
die Info's über Ablauf und Order of Battle.
Viele Grüsse   Boris.

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #4 am: 31. Oktober 2018, 13:57:45 »
Wenn Du historische Schlachten nachkreierst,  woher beziehst Du
die Info's über Ablauf und Order of Battle.
Beim Österreichischen Erbfolgekrieg verwende ich meistens ein Standardwerk von um 1900:
https://archive.org/stream/sterreichischere05aust#page/298/mode/2up (einer von 9 Bänden, der 9. Band ist leider nicht digitalisiert - besonders schade, da dieser Rocoux und Co enthält)

Manche Schlachten haben halbwegs brauchbare OOBs oder wenigstens die OOB für eine Seite (wie bei Dettingen für die Alliierten) in diesem Buch. Den Rest ziehe ich mir aus den Textbeschreibungen. Bei Simbach habe ich auch zahlreiche zeitgenössische Quellen wie Zeitungsartikel gelesen und bei Simbach war ich sogar vor Ort, was mir aber eher gezeigt hat, dass heute alles anders ausschaut und meine Auffassung des Dorfes Simbach wohl falsch liegt.

Zu Fontenoy gibt es die meisten Bücher, da dann sogar allerhand neuere.
Ein Problem ist oft, dass die Befehlshaber auf Brigadeebene bei Franzosen schwer zu finden sind. Wenn die Quellen keine Auskunft geben, schaue ich ins französische Wikipedia, wo man bei den namensgebenden Regimentern (die Brigaden der Franzosen wurden nach dem älteren Regiment benannt, das Bataillone beisteuerte) oftmals die Brigadiers ausfindig machen kann.

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #5 am: 31. Oktober 2018, 14:09:10 »
1745 ist sehr ergiebig.

Zweimal haben wir die Schlacht bei Pfaffenhofen nachgespielt.
Mein Szenario wurde in der HoW-Spieler-Szene schon recht oft gespielt, findet man auch in verschiedenen Blogs.

http://honoursofwar.com/thread/317/pfaffenhofen-1745
Bei diesem Spiel ist es den Österreichern gelungen die verbündeten Pfälzer und Franzosen völlig einzumachen.

Beim nächsten Mal gab es einen "Sieg" der Franzosen, da ich mich konsequent zurück zog und auch ein bisschen Glück auf den Flügeln hatte.

http://honoursofwar.com/thread/529/pfaffenhofen-1745-damnitz-again?page=1&scrollTo=4166

Dann haben wir zweimal weitesgehend nach Sam Mustafas Szenario Fontenoy gespielt.

http://honoursofwar.com/thread/476/fontenoy-1745-damnitz-palace
Einmal mit einem recht klaren Sieg Cumberlands.

http://honoursofwar.com/thread/492/fontenoy-1745-med-damnitz-again
Dann ein Sieg der Franzosen. (Fotos leider auf Sweetwater)

Die Schlacht bei Melle ist eine der seltsamsten des Feldzuges und für die Verbündeten irgendwie kaum zu gewinnen.

http://honoursofwar.com/thread/508/melle-1745-damnitz?page=1&scrollTo=3853

Pappenheimer

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 21
Re: [HoW] Schlachten des Österreichischen Erbfolgekrieges
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2018, 14:12:52 »
Bei Rocoux kam ich über ein Testspiel wieder mit nur einem Flügel nicht hinaus.

Ich experimentierte mit kleineren Bataillonen von 3 Basen für normale und 4 Basen für große Bataillone, um mehr Bataillone und Brigaden aufstellen zu können und das Ganze noch auf meinen Tisch zu kriegen.
http://honoursofwar.com/thread/396/rocoux-1746-austrian-wing