22. November 2019, 20:29:39

Neuigkeiten:

Ein herzliches Willkommen.
Die neue Forensoftware wurde installiert. Stand der Daten: 18.10.2019
Ich hoffe das alle Funktionen laufen, aber mit Schwund ist zu rechnen, leider :-(... Probiert euch aus und meldet euch bitte per PN bei mir, danke. MfG Frank.


Wie geht es weiter mit dem Verein?

Begonnen von Killerpin, 30. Januar 2019, 09:13:44

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Bambusbjörn

Zitat von: Killerpin am 30. Januar 2019, 09:22:04
2.) Erweiterung der Räumlichkeiten
Ich für meinen Teil möchte gerne neue Räumlichkeiten haben, gerne auch etwas erwerben was dann unser ist. Dazu benötigen wir aber fleißige Hände und viel Zeit von Mitgliedern, die mehr als nur spielen möchten.
Denke da an eine Immobilie großen Raum 8-10 x 20-30m, Abstellraum, Küchen/Bar-Niesche, Chillout-Ecke (Couch), Malbereich, Terasse zum Grillen und feiern im Sommer usw.
Man muss ja mal seine Wünsche ausprechen  ;D ;D ;D

3.) Vereinsstruktur ändern
Viele mit denen ich auf der Messe gesprochen habe aber auch zu anderen Gelegenheiten, haben mich immer gefragt warum wir Sachsen im Namen haben und es dann doch andere Vereine wir Dresden gibt. Für Leute die unsere Geschichte nicht kennen ist es oftmals irritierend, daher geistert schon lange ein Gedanke durch meinen Kopf den ich hier gerne mal aussprechen möchte.
ALSO ->
Tabletop Sachsen e.V. bleibt als "DachOrganisation" bestehen, Mitglieder werden aber die Vereine welche in Sachsen ansässig sind. Was macht der TTS dann, was ist sein Zweck. Bereitstellung Homepage & Forum (Immerhin ca. 30-50 € im Jahr). Er könnte dann auch für Messen oder Veranstaltungen Schirmherr sein. Auch Steuer- / Versicherungsangelegenheiten können evtl. hierüber geklärt werden. Sprich ein Dachverband in dem sich die anderen Vereine organiseiren können ohne selbst großen Aufwand zu betreiben.
Neugründung Tabletop Leipzig e.V., alle Mitglieder wechseln hierher, das wäre dann unser Verein wie es Ihn heute gibt.


Wunschdenken  ::)
Man muss ja mal seine Wünsche äußern können  8)


Hallo :)

Ich würde mich sehr gern der Debatte anschließen und deinen ursprünglichen Gedanken nochmal aufnehmen.

Heute habe ich Kontakt mit Felix aufgenommen, da ich erfahren wollte, ob der TTS Sachsen e.V. eventuell eine "Expansion" in die Landeshauptstadt plant.
Auf Basis der Informationen, die mir dort zuteil wurden, würde ich gern meine Sicht der Dinge aus einem ganz anderen Blickwinkel darlegen wollen.

Bislang organisiere und administriere ich die lokale Age of Sigmar community, die sich rund um den Games Workshop Dresden gebildet hat. Mit nunmehr 20 Mitgliedern darf ich getrost behaupten, dass meine Tätigkeit maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die community stetig wächst.

Die Spieler/innen verstehen mich auch als Ansprechpartner, selbst wenn ich kein angestellter von GW bin ;)
Bislang haben wir einmal im Monat ein gut organisiertes und straff geplantes Turnier, was definitiv den kern der community bildet.

Jedoch sind die Räumlichkeiten im GW selbst sehr eingeschränkt.
Die Tische sind streng genommen zu klein, und wir können lediglich 8 Spieler zu Turnieren zulassen. Bei 20 Mitgliedern ist das durchaus ein Problem, da wir weniger als 50% auslasten können.

Ein Bekannter wies mich darauf hin, dass es einen größeren verein gibt, der momentan eher in L ansässig ist. Es hat mir geraten, dass ich mich mal mit euch in verbindung setze, da ich druchaus valide Kompetenzen mitbringen würde, um euch und uns weiterzubringen.
Das die Kompetenz betrifft, da müssen wohl Andere drüber urteilen  ;D

Zurück zum Thema:
Die angebrachten Punkte halte ich nicht nur für wünschenswert, sondern unablässig.
Ich bin der Ansicht, dass es am besten ist, den Verein unter dem Namen des Dachvereins einfach zu "expandieren". So hat man, wie Killerpin bereits sagte, alles in einer Hand, was Versicherungen etc. betrifft.
Eine "Kleinstaaterei" ist an dem Punkt zwar für manche Leute interessant, da sie atuonom sein möchten, jedoch organisatorisch ein absolutes Fass ohne Boden.
Räumlichkeiten stellen bei der Vielzahl an Angeboten in DD nur recht selten ein Hinderniss dar. Ich habe beispielsweise gleich über die Straße ein renoviertes, sehr kleines Häuschen ( war mal eine Vidiothek drin, ist wirklich nur so groß wie eine Wohnung ), die vermietet wird. Da es relativ am Stadtrand ist, aber zentral für Bus und Bahn liegt, werden die Preise dementsprechend erträglich sein.

Soll aber nur ein Beispiel sein.

Was die Sauberkeit betrifft, würde ich vorerst die lokalen Mitglieder in die Pflicht nehmen. Jeder hinterlässt einfach seinen Spielbereich so sauber, wie er ihn vorgefunden hat.
So löse ich es momentan im GW auch, funktioniert gut ( zumindest meine AoS'ler betreffend ;) )

Was scheinbar die Stagnation an Aktivität betrifft, so hat sich herausgestellt, dass es lediglich um ein gewisses Maß an Professionalität geht.
Die Spieler wollen gut organisierte Räume, solides Personal, Auftritte in öffentlichen Medien ( meine Turniere organisiere ich z.B. komplett via facebook und nutze ebenfalls eine Whatsapp Gruppe ).
Im Prinzip geht es um Werbung, Personal und einen gut organisierten Eventplan.
Ich will nicht unterstellen, dass TTS den nicht habe, ich würde nur meine Erfahrungen teilen wollen.
In unserer community in AoS ist der Wille sehr groß, sich zu engagieren. Viele Spieler werben selbst andere Spieler an und versuchen sich einzubringen. Das betrifft das Bauen von Gelände, etc..

Failix meinte, dass sich die Dresdner nicht anschließen würden.
Um ehrlich zu sein, habe ich von diesen leuten bislang nicht viel mitbekommen, da sie im verein "Die Insel" zugange sind und wenig öffentlichkeitswirksam sind, ausser auf einer facebook Seite.

Ich möchte mal, und das bitte ich ggf. zu entschuldigen, in den Raum stellen, dass man eventuell willige Personen finden soltle, die die vorhandene Struktur zu nutzen und zu schätzen wüssten. 8)

Mir würden da auf Anhieb direkt einige Leute einfallen :D

Ich bin neu registriert, bislang kein mitglied, sehe aber super Potenzial euren professionellen Verein sinnvoll auszubauen.

Ein paar Kenndaten:

Die lokale AoS community in DD umfasst ca 20 Leute ( 19, wenn man es genau nimmt )
Die lokale 40k community umfasst meines Wissens nach mindestens 25 Leute
Weiterhin wird Bolt Action, Warmachine, Zombicide, Shadespire und sehr viele andere Systeme gespielt.

Ich würde die Gesamtzahl aller Spieler auf ca 80 schätzen. Und da rechne ich wirklich nur mit denen, die ich mal gesehen habe.
Eine genaue Erfassung könnte ich ohne weiteres anstellen.

Ich würde mich einbringen, wenn euer Verein expandieren wöllte. Natürlich ist das mit Aufwand verbunden, jedoch bin ich gern bereit diesen unentgeltlich einzubringen. Ich kann auch meine "verbündeten" nutzen, die mir da sehr zuarbeiten können und auch sehr valide sind, einen Zweig des Dachvereins zu erbauen.

Natürlich ertsmal Alles ohne Gewähr, ich müsste die genaue Situation erst evaluieren, aber es sieht gut aus.

Das Interesse ist definitiv vorhanden.

sry für die Rechtschreibfehler, ich denke immer viel schneller, als ich tippen kann :D

Killerpin

Hallo Bambusjörn,

schön das du dich meldest. Auch finde ich es sehr interessant was du alles zu berichten hast. Dennoch möchte ich dich bitten, dich erstmal mit den Dresdner in Verbindung zu setzen. Vielleicht sind die bereit Umzuziehen sich zu erweitern. Erst wenn dieser Schritt wirklich nicht in Frage kommt, würden wir, der Vorstand, gern ein Treffen mit dir anstreben um evtl. weitere Details zu klären.

An die Dresdener kannst du dich hier im Forum wenden, die Vereinszeile unter unserer ist die des Dresdners Vereins. Einfach mal vorstellen und dort mal perönlich aufschlagen, denke das hilft viel.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.<br />Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

unkon

Zitat von: kjaldir am 19. Februar 2019, 19:10:30
Das wirst du so nicht durchsetzen können, da es auch Mitglieder gibt wie RTC, die in Zwickau wohnen. Die können nicht eben mal zum Putzen nach Leipzig fahren.
Genau wie die Mitglieder die vlt. nur einmal im Monat zum spielen kommen. Alte Diskussion.. selbe Argumente.. am ende Machen es eh wieder die selben... oder keiner


Das sehe ich ganz anders. Da jeder zirka nur jede 55. bis 60. Woche dran ist und der Putzplan fest steht, kann jeder diesen einen Termin über ein Jahr im Voraus planen. Sollte da ein Termin nicht passen, kann man sich mit anderen Mitgliedern absprechen. Meine Meinung zu deinem Beispiel RTC. Er ist einer der wenigen die im Jahr öfters sauber machen, meistens vor oder nach seinen Turnieren oder Infinity Spieletreffs.

Deswegen bin ich dringend für diese Festlegung. Bisher kam nur eine Gegenstimme auch auf. Private Gespräche brachten auch ein positives Feedback dazu.

Beste Grüße

Stefan
Mit den besten Grüßen

Stefan "unkonzentriert"

BodeGier

Damit es nicht nur eine Gegenstimme gibt - ich werde mich auch nicht als Reinigungskraft einspannen lassen.
Herzliche Grüsse  Boris.