15. November 2019, 19:12:50

Neuigkeiten:

Ein herzliches Willkommen.
Die neue Forensoftware wurde installiert. Stand der Daten: 18.10.2019
Ich hoffe das alle Funktionen laufen, aber mit Schwund ist zu rechnen, leider :-(... Probiert euch aus und meldet euch bitte per PN bei mir, danke. MfG Frank.


[23./24.02.2019] 2. Styrodur Workshop Geländebau mit Gerard Boom

Begonnen von Carabor, 04. Oktober 2018, 13:57:29

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Carabor

04. Oktober 2018, 13:57:29 Letzte Bearbeitung: 30. Januar 2019, 12:09:27 von Killerpin
Ein fröhliches Hallo an Alle,

der Tabletop Sachsen e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit "Styrodurgott" Gerard Boom (aus den Niederlanden) im Februar 2019 den:

2. Styrodur Geländebauworkshop mit "GeBoom"

Willkommen sind auch ausdrücklich alle Dresdner und Hallenser (Erfurter, Chemnitzer und Interessierte aus dem weiteren Einzugsbereich) - da die Teilnehmerzahl mitentscheidend ist.

Am:
22.02.2019 ab 19 Uhr Kennenlernen, aufbauen, Grundlagen
23.02.2019 ganztägig bis ca. 20/22 Uhr
24.02 2019 ganztägig bis ca. 16/17 Uhr

Ort: Goldsternstraße 9, Leipzig
Kosten: 125,- € pro Teilnehmer (10% Rabatt für Vereinsmitglieder des TTS e.V. gerundet auf 110,- € pro Teilnehmer)
zeitgleich zum Turnierwochenende des TTS e.V.

Teilnehmer mit festen Platz (haben bezahlt)
- Steffen "Isilinwe"
- Sven "Carabor"
- Christian "giganteICE"
- Dominic Wolf
- Martin "mdaffy"
- Peter "Bhaal"
- Peters Freundin
- Tobias "Ilsegrim"
-
-

Teilnehmer ohne festen Platz
- Michael "Solar"
-
-
-
-

Der Termin findet definitiv statt!

Bezahlung an:

Kontoinhaber: Tabletop Sachsen e.V.
IBAN: DE06830654080004854012
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: 2. Geländebau Workshop Name Nick Nachname
Bitte für jeden Teilnehmer eine Einzelüberweisung!

========================================================================================================================

Den ersten gemeinsamen Workshop gab es am Turnierwochenende im November 2017 - und der war sehr erfolgreich.

Es geht um Geländebau mit dem Heißdrahtschneider und "Styrodur" (Hartschaum, feinporiges Styropor, Dämmplatten, ...) mit speziellen Werkzeugen von Gerard und dem Proxxon-Heißdrahtschneider, um die Gestaltung und Entwurf von Gebäuden, Landschaften sowie Strukturen und Texturen. Ihr lernt die Verwendung der kleinen Maschine, der Werkzeuge und die Be- und Verarbeitung des Werkstoffes anhand eines eigenen Projektes kennen. Der Meister (Gerard hat dieses Fachgebiet quasi selbst entwickelt) steht Euch dabei mit Tipps, Tricks und dem vollen Know How zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht nötig!
In der Gruppe von ca. 10-15 Teilnehmern lernt man miteinander schnell und profitiert von den vielen Projekten der anderen. Gerard betreut uns dabei sowohl in der Gruppe als auch einzeln - je nach Bedarf. Am Freitagabend sind ein lockeres Kennenlernen und erste Übungen zum Aufwärmen geplant - der Samstag (üblicherweise open end) und Sonntag (bis ca. 16 Uhr) stehen für größere Übungen, Detailfragen und die eigenen Projekte zur Verfügung.

Nach individueller Absprache können Übernachtungen und Mitfahrgelegenheiten organisiert werden.
Zeitgleich findet in den Nebenräumen das TTS-Turnierwochenende statt - es gibt Getränke- und Mahlzeiten-Versorgung für kleines Geld vor Ort.

Infos:
https://www.shiftinglands.com/ (Webseite von Gerard "GeBoom" Boom)

Praktisches Einstiegsvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=XyKQ0gQm3qU (Tabletop Basement TV)

Interessierte können hier gerne Fragen stellen, sich anmelden und diskutieren.

Ich stehe auch per PN zur Verfügung und begleite den Workshop als Teilnehmer und organisatorisch. Auch Stephan ("Killerpin") steht für Rückfragen gern zur Verfügung.


Und noch ein paar Bilder:

Solar

mfG Micha

mdaffy

Hallo aus Wien - findet der Workshop statt? Ist das schon sicher? Ich würde eventuell teilnehmen... Vielen Dank, Martin

Killerpin

Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.<br />Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

Carabor

Eine Anfrage aus Wien... spannend.
Herzlich Willkommen an Bord!

Ja - wir gehen fest davon aus, dass der Workshop stattfindet. Räumlichkeiten und Orga sind gesichert. Mit Gerard Boom ist alles abgesprochen. Wir suchen halt noch Teilnehmer - auch jetzt schon, damit wir ganz sicher planen und möglichst viel frühzeitig vorbereiten können.

Bei konkreten Fragen melde Dich einfach, gern auch per PN.

Ephalim

Ich mach mit (und biete eine Fahrgelegenheit aus Chemnitz mit an).

Müssen wir unsere Heissdrahtschneider selbst mitbringen?

Killerpin

Habe mal die angemeldeten Interessenten oben aufgeführt, Zahlungsinformation folgt demnächst, ebenfalls mit der Frist bis wann mind. 8 Leute bezahlt haben müssen.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.<br />Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

GiganteICE

Logisch = Unlogisch

Carabor

11. November 2018, 00:16:14 #8 Letzte Bearbeitung: 12. November 2018, 16:50:00 von Carabor
Zitat von: Ephalim am 08. November 2018, 10:19:29
Müssen wir unsere Heissdrahtschneider selbst mitbringen?

Wenn ein Heißdrahtschneider (bestenfalls Tischgerät "Proxxon Thermocut") vorhanden ist, dann sollte dieser mitgebracht werden.

Grundlegend gilt aber:

- es wird kein eigenes Gerät benötigt
- Gerard stellt 2-3 Geräte für die Gruppe zur Verfügung - damit sind genug Geräte zum Arbeiten vorhanden
- ich bringe mein eigenes Gerät mit, welches von allen - die lieb fragen - genutzt werden kann

Das gilt auch für die Werkzeuge. Gerard führt die Werkzeuge vor und diese können vor Ort genutzt werden. Wer mag, kann die Werkzeuge vor Ort erwerben.

Hier eine Liste für nützliche Dinge, die persönlich mitgebracht werden sollten:

- Bleistifte + Spitzer, Kugelschreiber
- Cuttermesser + Ersatzklinge (Skalpell + Ersatzklinge)
- einfacher Holzleim
- Lineal (Metall wäre gut), Geo-Dreieck
- Stecknadeln und/oder Zahnstocher (zur Fixierung)
- Schmier- und Notizpapier, Schere


Hilfreich, aber weniger notwendig sind:
- (sehr) feines Schleifpapier
- weitere "Strukturwerkzeuge": unterschiedlich harte Bleistifte, Modelierwerkzeug
- Handbohrer, Bastel- / Schneidematte, Zirkel
- ggf. farbige Stifte (CD-Marker), Farbe & Pinsel
- persönliches Werkzeug und Baumaterial, "Bits" - wenn ihr wisst, was ihr benötigt

Es ist nicht notwendig, all diese Sachen dabei zu haben.

Aber es ist sehr hilfreich!
Spart Zeit, Nerven und erweitert die Möglichkeiten, die man beim Bauen hat - speziell, wenn man schon in etwa weiss, was man basteln möchte.

Daher ist auch Folgendes hilfreich:

- eine eigene Projektidee

Jeder sollte sich vorher in etwa darüber klar sein, was er bauen möchte. Es ist sehr hilfreich mit einer Idee oder einem Wunsch zum Workshop zu kommen. Was wäre gut?

- eine grundlegende Vorstellung, was man persönlich bauen/versuchen möchte
- eine kleine Skizze / Vorlage, Fotos oder Abbildungen
- eine Vorstellung über Maße / Dimension / Maßstab

Mein Tipp:
Nehmt Euch nicht zu viel vor (zu große oder zu aufwendige Projekte).
Es ist zwar schwer abzuschätzen, wie viel Zeit und Aufwand man für etwas braucht - schlimmer ist aber, wenn man erst vor Ort überlegen muss.

Inspirationen und Beispiele findet Ihr sicher. Im Internet soll angeblich was zu finden sein...

Und bitte: Fragen stellen!
Wer fragt, bekommt Antworten.  ;)

Isilinwe


Killerpin

Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.<br />Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

Isilinwe


Isilinwe


Killerpin

Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.<br />Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW