Autor Thema: Weltenkonstruktorium auf Rügen - Crowdfunding  (Gelesen 827 mal)

Hedlund

  • TTS - Rookie
  • Beiträge: 1
Weltenkonstruktorium auf Rügen - Crowdfunding
« am: 21. April 2016, 13:31:05 »
Hallo Tabletopper und Hobbybegeisterte^^,

das Weltenkonstruktorium auf der schönen Insel Rügen/ Mecklenburg Vorpommern (http://www.weltenkonstruktorium.de/ ) befindet sich im Crowdfunding, und ihr könnt jetzt aktiv mitwirken und durch eure persönlichen Taten zur Realisierung dieses Projektes beitragen.

Kauf dir einfach ein oder mehrere tolle('s) Dankeschön('s), wie z.B. Eintrittskarten oder unsere erste Sammlermini ( Francis Drake :D ), denn nur so kommen wir der gewaltigen Zielsumme näher.

Geh direkt auf die Webseite: https://www.startnext.com/weltenkonstruktorium

Hier noch mal ein Überblick und erfahre mehr über die weltgrößte Miniaturenausstellung im Maßstab 1:56.
Das Ziel des „Weltenkontruktoriums“ ist es, DICH selbst zu Bilden und nicht Ge-bildet zu werden, dies mit "Erlebnis" zu kombinieren und damit den Besuch zu einem unvergesslichen      Ereignis zu machen.
Wir wollen bei erfolgreicher Finanzierung folgende Highlights bieten :

- über 100000 Miniaturen von allen Herstellern weltweit auf 4000m². Ziel ist es, alle Miniaturen die hergestellt wurden und werden in unzähligen Vitrinen, geordnet nach Themen (Römer,      Baummenschen, Drachen, Elfen, Tiermenschen usw.), bemalt auszustellen. Jedem Freund von Miniaturen und Sammelleidenschaft wird das Herz aufgehen, wenn er alle Miniaturen real bestaunen kann

- Ausstellung von weltgeschichtlichen und kulturhistorischen Ereignissen in riesigen Dioramen ( Hannibal über die Alpen, Varusschlacht, u.v.m. )

- Ereignisse und Orte aus Fantasy und Si-Fi in riesigen Dioramen ( Minas Thirith, Helms Klamm, Schlacht der ungezählten Tränen, die Landung imperialer Truppen auf Hoth u.v.m. )

- größter Turnierstandort von allen gängigen Spielsystemen das ganze Jahr über (Warhammer, Freebooter, Bolt Action, Flames of War, Schwarze Auge, D&D, Schach, Warmachine, Hobbit, X-Wing, SAGA, Infinity, Malifaux, Kings of War, uvm.)

- riesiger Clubbereich mit über 60 Spieltischen, du bekommst einen Schlüssel und hast 24 Stunden am Tag das ganze Jahr Zutritt, bemalte Miniaturen und Armeen zum Ausleihen und spielen, Brettspiele, hochwertiges Spielgelände, alle Regelbücher, eine Bastel- Lese,- und Painterlounge

- keine versteckten Kosten im Museum und Club (weder für Jacken, Spieltische, Toiletten, Spielgeräte, usw.)

- an Wochenenden regelmäßig wechselnde Eventveranstaltungen
(Mittelaltermarkt, Showkämpfe (z.B.Römer/Germanen, Star Wars - Truppen), Kostümfeste, Larp etc.)

- für Nichtbesucher der Ausstellung frei zugängliche Gastronomie (u. a. Restaurant, Holzbackhofen, Räucherei) wird themenbezogen (Hexensuppe, Napoleonteller, Frau Holle Brot) und ihrer Gestaltung einzigartig sein

- Unser Motto: Bildung macht hungrig: Deshalb sind Frühstück/Brunch/Buffet für Kinder bis 12 Jahren von 8 bis 16 Uhr kostenfrei

- Verkaufs- und Souvenirshop mit allem Rund um das Tabletop, Bastelmaterial, Farben

Um mal die wesentlichen aufzuzählen, näheres findet ihr auf unserer HP, Facebook oder bei Startnext.
Ich werde auch ( in unregelmäßigen Abständen ;D ) Fotos und neue Infos hier aktualisieren , da schon viele dinge am laufen sind :D.

Grüße,
Hedl

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 984
  • Dresden
Re: Weltenkonstruktorium auf Rügen - Crowdfunding
« Antwort #1 am: 19. September 2018, 11:28:43 »
die Seite ist auch Down.

https://www.nordkurier.de/anklam/hier-werden-ganze-welten-gebaut-1232563107.html

ein aktueller Link zum Projekt
« Letzte Änderung: 19. September 2018, 11:34:40 von banockburn »

lupo

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 798
  • Team Ostfront
Re: Weltenkonstruktorium auf Rügen - Crowdfunding
« Antwort #2 am: 19. September 2018, 16:32:28 »
War ja auf Usedom, eigentlich sollte das nach Wolgast umziehen.
mal schauen ob das wird

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 984
  • Dresden
Re: Weltenkonstruktorium auf Rügen - Crowdfunding
« Antwort #3 am: 20. September 2018, 08:27:18 »
Die Idee an sich ist sicher Klasse, doch die Umsetzung steht auf tönernen Füssen