Autor Thema: Mitmachen bei der Tactica 2017  (Gelesen 3658 mal)

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Mitmachen bei der Tactica 2017
« am: 08. April 2016, 09:12:37 »
So, Ihr lieben Freunde des historischen Tabletops. Nachdem die Tactica 2016 echt Spaß gemacht hat geht es an die Planung für das nächste Jahr. Hier daher meine bisherigen gesammelten Ideen.

@alle: Dieser Thread dient dem Meinungsaustausch zwischen den Organisatoren des Tisches für die nächste Tactica. Kommentare und Kritik sind aber natürlich gerne willkommen.

Nachdem das geklärt ist, komme ich mal zu meiner bisher am weitesten ausgefeilten Idee in meinem Kopf:

Black Ops - Befreiungsaktion auf dem Schiff

Story und Ziel:
Ein Held (James Bond, Indiana Jones, etc.) muss mit ein paar Henchmen auf einem Schiff landen und eine Geisel (Pussy Galore, hübsche Sowjetagentin, etc.) aus den Fängen des Supervillains befreien.

Der Spieltisch

Naja, ein Schiff halt mit umliegendem Meeresspiegel. Da würde ich eine Platte 1,20x 60cm basteln, das eigentliche Schiff wäre dann circa 100x30-40cm groß. Im Maßstab bin ich ich offen. Modern Warfare ist ja eher 1/72, da hätten wir wahrscheinlich auch eine größere Auswahl an Minis, aber 15mm würde natürlich mehr Platz bieten (und das Schiff im Nachgang für Fow spielbar machen :)).

Gameplay
Der Spieler des Bösewichts bekommt vor dem Spiel einen Plan des Schiffs ausgehändigt, auf dem er die Position der Geisel einzeichnet (also geheim für den Gegenspieler). Außerdem hat er zwei bis fünf Patroullien, für die er vorher auch jeweils eine Wachroute einzeichnet. Damit vermeiden wir dieses sinnlose Rumgelaufe der Wachen nach den Black Ops Regeln, können aber gleichzeitig trotzdem das eigentlich vernünftige Regelwerk verwenden. Ansonsten finden die Black Ops Regeln für Stealth Games Anwendung, d.h. dass der Bösewicht erst mal nicht agieren kann, erst wenn er den Alarm ausgelöst hat durch seine Patroullien oder wenn genug Lärm vom Gegenspieler erzeugt wird.
Der "Guten"-Spieler kämpft sich halt regulär durch das Schiff und kann dabei von vier Einstiegspunkten aus vorgehen. Den konkreten Einstiegspunkt wählt er natürlich erst nachdem der Bösewicht seine Wachrouten festgelegt hat.
Insgesamt sollten die Guten ziemlich mächtige Einzelcharaktere haben, der Bösewicht halt v.a. Masse und vielleicht ein zwei coole Henchmen (à la der Beisser).

Alternativen
Das o.g. ist nur ein Vorschlag, ich könnte mir auch viele andere Szenarien und Regelsysteme vorstellen:
- AWI (Yorktown z.B? - Schiff wäre vorhanden)
- Karibik oder Dschungel (relativ viel Gelände schon vorhanden)
- ACW (Unionsarmee komplett vorhanden, CSA müsste ich meinen Kumpel fragen)
- euer 6mm Napoleon Projekt?
- ...



VG, Alex

« Letzte Änderung: 08. April 2016, 09:16:53 von alabastero »

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1652
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #1 am: 08. April 2016, 10:04:22 »
Wir hatten ja schon kurz darüber gesprochen und mir gefällt die Idee mit dem Schiff auch deshalb so gut, weil man so eine Platte eben nicht alle Tage auf der Tactica sieht.
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber die Spielzeit von max. 45 – 60min an unserem Tisch fand ich gut. Das schließt meines Erachtens manche System aus, oder man muss sich überlegen, wie man den Ablauf beschleunigen kann. Blücher fände ich z.B. prinzipiell sehr gut geeignet, weil die Regeln leicht zu erlernen sind, und mit dem (nur dem Gegner bekannten) Aktivierungslimit ein Spannungs- und Spaßfaktor dabei ist. Aber es ist ein großtaktisches System, das seinen Reiz aus der Menge und Größe an dargestellten Truppen zieht. Also einfach die Einheiten reduzieren, würde das Spiel kaputt machen, womit man wieder bei 2-3h pro Spiel ist. Oder man macht ein wirklich großes Spiel und lässt die Gäste jeweils nur ein paar Züge spielen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich bin für ein James Bond Thema in 15mm, ansonsten ist das Schiff zu klein. Jetzt hätten wir noch genug Zeit uns exotische Figuren auch von Übersee zu besorgen.
Deine Vorschläge zu den Änderungen an dem Stealth Modus von Black Ops finde ich sehr gut!

Wenn es James Bond wird, ist das Thema quasi schon vorgegeben: „Der Spion, der mich liebte“. :)
Kurzer Abriss des Abschnitts, den ich meine:
„James wird auf der „Liparus“ gefangen genommen, kann aber fliehen. Er befreit die Mannschaften der  gekaperten U-Boote, die sich dann mit den Bösewichten einen Feuerkampf am internen U-Boot Dock liefern.
Im kleinen Finale sprengt sich Bond durch eine Wand in den Kontrollraum. Im Laufe des Kampfes wurde die Liparus so stark beschädigt, dass sie zu sinken droht, weshalb die Überlebenden sich in das verbliebene amerikanische U-Boot retten müssen.“

Um dieses Szenario darzustellen müsste die Platte aber wahrscheinlich etwas größer werden :)

Aber egal was es wird, ich bin wieder mit am Start und würde mich auch wieder bereit erklären, dafür Figuren / eine Armee anzumalen.

[Nachtrag]
Von Khurasan gibt es schöne 15mm Minis dafür...



Und Rebelminiatures könnte evtl. die befreiten Crewmitglieder liefern:
« Letzte Änderung: 08. April 2016, 13:30:57 von Two-Dice »
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

ics

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 369
    • Field of Minis
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #2 am: 08. April 2016, 16:16:32 »
Bin auch wieder mit dabei! Ich würde auch primär Minis bemalen.

Wenn es eher "unhistorisch" á la James Bond wird, wäre das System eine Option:
http://www.crooked-dice.co.uk/wp/rules/7tv-2nd-edition/

@Mathias: du meinst eher 15 mm, sonst wäre das Schiff zu groß, oder?

ics

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 369
    • Field of Minis
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #3 am: 08. April 2016, 18:53:11 »
.. btw fände ich bei einem Skirmisher 28 mm schicker - aber hängt letztlich davon in welchem Maßstab das Schiff besser darstellbar ist.

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #4 am: 08. April 2016, 23:46:33 »
.. btw fände ich bei einem Skirmisher 28 mm schicker - aber hängt letztlich davon in welchem Maßstab das Schiff besser darstellbar ist.

Dem würde ich zustimmen. In 28mm kriegt man ungefähr ein 50m-Boot auf die Platte. Das kann schon schick aussehen und trotzdem Spass zum spielen machen. Ich würde mal am Rechner ein paar Grundrisse austesten, dann kann man mal ein Probespiel nur auf Papier machen. Da kann man dann auch den Maßstab noch hoch oder tuner schrauben.

@two-dice: trotzdem echt schöne Minis. Wenn wir 15mm machen wärn die auf jeden Fall geeignet.

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1652
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #5 am: 09. April 2016, 09:14:11 »
Beim Stöbern nach Minis ist mir noch eine Idee gekommen:
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #6 am: 09. April 2016, 09:44:42 »
Das wäre natürlich auch richtig cool und würde ein paar Grossmodelle zulassen. Müssten wir nu wegen dem Gelände nachdenken ob ein Schiff das richtige ist. Aber eine schicke moderne Stadtplatte hat natürlich auch was.

ics

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 369
    • Field of Minis
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #7 am: 10. April 2016, 19:19:36 »
...wenn man durch den Shop geht, gibt es schon ein paar coole Inspirationen:




alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #8 am: 13. April 2016, 00:04:28 »
Okay, du hast mich überzeugt. Die Minis will ich unbedingt auf der Platte sehen.

Da kommen wir schon zur nächsten Frage: was für ein Schiff soll es denn werden? Yacht, Frachtschiff, Forschungsschiff, Uboot oder was ausgefallenes? Oder vielleicht doch ein unterirdischer Ubootstützpunkt?

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1652
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #9 am: 13. April 2016, 07:41:37 »
Was hältst Du denn von dem oben angerissenen Plot aus „Der Spion, der mich liebte“?

Da kannst Du Dich voll ausleben und einen Uboot-Hangar im Bauch eines Transportschiffes bauen. Das ganze Schiff wird wohl nicht drauf passen :)
Oder wir Brainstormen nochmal coole Bond-Szenen und lassen ggf. das Boot weg.


Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

ics

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 369
    • Field of Minis
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #10 am: 13. April 2016, 18:53:38 »
...also der U-Boot-Hangar in einem Transportschiff hat schon Stil. Man könnte quasi die vordere Hälfte des Transportschiffs mit dem U-Boot-Hangar abbilden. Das obere/offene Deck könnte relativ einfach gehalten werden mit Transportcontainern und einfach abnehmbar sein und darunter kommt die große U-Boot-Halle zum Vorschein.



...ich werde mir mal das Regelbuch von 7TV holen - mal sehen, ob es sinnvoll ist.

....btw.: Nazi-Echsenmenschen  ;D


alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #11 am: 13. April 2016, 22:33:49 »
Da werde ich in den nächsten Wochen ein paar James Bond Filme schauen müssen.

Neben all dem Glitzer aollten wir halt schauen, dass das Szenario gut funktioniert. Das ist mMn bei einem regulären Schiff mit vielen Räumen der Fall, weil es da kaum Sichtlinien gibt. Sobald wir anfangen im Offenen oder einer grösseren Halle zu spielen, wird es wieder schwieriger. Ich poste mal in Kürze ein Bild, was ich neulich in der WI gesehen habe.  Bolt Action in einem Uboot-Bunker.

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1652
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #12 am: 14. April 2016, 07:39:10 »
Statt James Bond könnte man als Protagonisten natürlich auch Snake aus der "Metal Gear Solid" Reihe einsetzen.  ::)  ;D
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #13 am: 14. April 2016, 12:01:06 »
Da wäre ich eher für James Bond. Zum einen wegen der absolut schicken Figuren, zum anderen ist er einfach bekannter als Snake und auch einem nicht Computerspielaffinen Publikum bekannt. Das war übrigens der Bolt-Action-Tisch, den ich meinte, wobei in der WI noch ein Bild aus einer besseren Perspektive zu sehen war. Wobei hier die Sichtlinien auch ziemlich groß sind.



Zum Thema Liparus: die Idee finde ich cool. Ich mache mir mal Gedanken, wie man sowas in 28mm darstellen kann. alleine das Uboot in der Uboot-Halle wäre ja bei realistischer Darstellung schon min. 1m lang und die Liparus 5,35m :). Der Vorteil an einem Schiff ist halt, dass es ein abgeschlossenes Geländestück ist, welches auch halbwegs baubar ist. Auch wenn wir jetzt bisschen länger Vorlaufzeit haben darf ich die Grenzen das realisitsch Machbaren nicht vergessen.
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 12:13:22 von alabastero »

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 929
    • Terrain Builder
Re: Mitmachen bei der Tactica 2017
« Antwort #14 am: 16. April 2016, 06:46:52 »
Okay, ich würde vielleicht doch noch mal eine Idee in den Raum werfen:

Warum schreiben wir nicht unser eigenes, Tabletopbezogenes James Bond Szenario:

Der Bösewicht Dr. GW hat die beiden talentierten Miniaturen-Kneter, die Perry-Zwillinge gefangen und hält sie auf seinem Schiff fest. Die beiden sollen ihm den Master sculpten, mit dem er die Welt beherrschen will (okay, hier wird es logisch grenzwertig, aber da fällt uns nch was ein). Nun wird JB damit beauftragt die beiden von dem Schiff zu befreien.

Vielleicht könnte man das sogar mit Hamburg-Bezug machen, also so eine kleine Hafenmole darstellen aus dem Hamburger-Hafen und die Zwillinge wurden dirkt von der Tactica gekidnappt.