Autor Thema: [DD] Gründung Club / Verein  (Gelesen 2510 mal)

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1661
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #15 am: 03. Februar 2015, 09:43:40 »
Anfrage an die Board-Mods die entsprechenden Beiträge in ein eigenes Thema zu schieben ist raus.

Psycho, mach das, vielleicht schaffe ich es heute Abend mal wieder in die Ecke.
David, es müssen sich ja nicht alle 40 FB- Leute hier anmelden, aber wenigsten der Frank, wenn er schon auf Unterstützung aus dem TTS-Forum hofft, wie er selbst geschrieben hat.

Zur Fortführung der Treffen bei mir: Den habe ich seinerzeit ins Leben gerufen, weil es nichts anderes gab (mit dem Industriegelände bin ich nie warm geworden, Spielen im Laden war auch nie meins, weshalb ich auch kein Club-Interesse in der Reckenecke bekundet habe). Sollte sich der Club „erwachsen“ genug zeigen, dann wäre ich bereit, mich dort zu engagieren (den Club aktiv mit zu gestalten, nicht nur zum Spielen hingehen). In diesem Fall würde ich meinen wöchentlichen Spieltag in den Clubraum verlagern. Andernfalls bleibt das Dorf in Gallien bestehen :wink:
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

Killerpin

  • Moderator
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Vereins-Imperator
    • Meine Homepage
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #16 am: 03. Februar 2015, 10:08:21 »
So habe wie gewünscht die Beiträge mal getrennt.

Zum Thema;

da wir den Tabletop Sachsen e.V. gegründet haben, bestünde hier die Möglichkeit über diesen Verein Räume zu mieten, dazu könnte ich euch eine Abteilung Dresden (oder auch anders genannt) gründen. Der einzigste Punkt dabei ist, das Ihr mit euren Mitgliedsbeiträgen (nur und ausschließlich Mitgliedbeiträge -> Steuerrecht im Zusammenhang mit Aufstellung unseres Vereins) eure Räume finanzieren könnt.

Was Turnierausrichtung und Sondereinnahmen betrifft, müssten wir dann nochmal im Detail sprechen.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.
Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #17 am: 08. Februar 2015, 18:21:38 »
Hallo Leute,
ich werde euch hier eine Zusammenfassung und den aktuellen Stand der Dinge geben.

Als erstes zu den Plänen einen Verein zu gründen oder sich dem bestehenden Verein Table Top Sachen anzuschließen. Ich habe vor ein Paar Tagen mit Frank vom TTS telefoniert und einige Dinge mit ihm besprochen. Die Idee unsererseits war, die ganzen Unwegsamkeiten einer eigen Gründung zu umgehen, indem wir uns dem bereits bestehenden Verein TTS anschließen und eine Zweigstelle in Dresden zu gründen. Frank vom TTS stand dem ganzen positiv gegenüber, konnte aber hierzu keine Aussage treffen, da hier einige rechtliche Dinge zu klären wären und das ganze erst mal mit dem Vorstand besprochen werden muss. Dies wird wohl einige Zeit in Anspruch nehmen und es ist hier auch kein positives Ende sicher.

Dem entsprechend sind wir zu dem Schluss gekommen, die Gründung oder den Anschluss eines Vereins auf später zu verschieben. Das Hauptanliegen ist es ja, eine Räumlichkeit für uns zu finden und diese bezahlen zu können. Dies können wir auch ohne einen e.V bewerkstelligen, indem wir einfach einen Club gründen, mit einer verbindlichen Satzung und den Raum erst mal privat Mieten.
Hier haben wir uns ja bis jetzt für das Bürogebäude auf der Könneritzstraße 25 entschieden, da dort der Quadratmeter für 5 Euro inklusive Nebenkosten zu haben ist. Der Raum sollte zwischen 80m² und 100m2 groß sein um alles abdecken zu können was wir im Hobbybereich vorhaben, was dort nach den Grundrissen im Internet durchaus machbar ist. Das heißt, bei 100m² benötigen wir für eine Jahresmiete 6000 Euro, somit benötigen wir mindestens 50 Mitglieder, die einen Jahresbeitrag von 120 Euro bezahlen um das Minimum abzudecken. Nun ist klar, dass wir bei weniger Mitgliedern pro Person mehr investieren müssten, was wohl nicht erstrebenswert ist.

Um diese Probleme zu lösen haben wir folgende Strategien entwickelt um zum Ziel zu kommen.

1. Finanzierung: Der Plan ist es, im Stil von crowdfunding wie zB. Kickstarter als erstes eine gewisse Summe zusammen zu bekommen und dann das Projekt umzusetzen. Hierfür ist vorgesehen ein Konto zu eröffnen, auf das jeder der Mitglieder den Jahresbeitrag einzahlt, um zu sehen ob wir die benötigte Summe auch real zusammen bekommen. Sollte es uns nicht gelingen die Summe auf zu treiben, bekommen selbstverständlich alle die eingezahlt haben ihr Geld verlustfrei zurück.

Warum diese Maßnahme? Es ist doch so, natürlich kann man sich viel vorstellen und ist schnell mal bei der Sache wenn es um theoretische dinge geht, aber wenn es dann tatsächlich um´s bezahlen geht, kommen oft dinge dazwischen oder man kann gerade diesen Monat nicht usw.. Wenn so eine Situation bei mehreren Personen entsteht und wir schon einen Mietvertrag unterschrieben haben, bekommen wir ein Problem. Ist das Geld hingegen da, ist soweit erst mal alles in trockenen Tüchern.

2. Summen: Wie bereits gesagt, werden Jährliche Kosten für Miete von ca. 6000 Euro auf uns zukommen. Hier ist noch nicht die Kaution berücksichtigt, da wir dies erst mal ausklammern, denn mit der Information des Abrisses in 5 Jahren, lässt sich da vielleicht etwas machen. Außerdem habe ich noch einen Kontakt zu einem der Eigentümer des Gebäudes, der vielleicht auch noch hilfreich ist. Wir müssen aber damit rechnen im Zweifelsfall auch irgendwie die Kaution zu stemmen, aber dies erst wenn es so weit ist. Weiterhin steht immer noch im Raum, den Monatsbeitrag von 10 Euro bei zu behalten, also einen Jahresbeitrag von 120 Euro zu generieren. Wobei es wahrscheinlich klug wäre, im Ersten Jahr mit 13 Monaten zu rechnen um noch einige Dinge zu kaufen die anfangs benötigt werden.

Weiteres Vorgehen:
Als erstes ist natürlich am wichtigsten eure Meinung zu den Punkten zu erfahren und ob wir es schaffen können die 50 Mitglieder zu generieren.
Wenn dies geschafft ist werden wir das Konto eröffnen und sehen ob wir genug Geld zusammen bekommen.
Ist dieses Ziel Erreicht werden wir mit den Vermietern bzw. dem Eigentümer in Verbindung treten und hoffentlich ohne Probleme, den Raum anmieten.
Ist diese Hürde dann genommen, liegt der Rest der Organisation und Strukturierung bei uns, wir werden die Vereinssatzung von TTS bekommen und uns anschauen, was wir übernehmen oder anders machen wollen und so weiter. Alles weiter werden wir zur gegebenen Zeit klären. Da Frank jetzt erst mal eine Woche im Urlaub ist, nehmen wir uns die Zeit zum Meinungsaustausch und jeder der mitmachen will, sollte sich überlegen, ob er bis April die 120 bzw. 130 Euro auftreiben kann und will.

Ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick verschaffen und freue mich auf eure Reaktionen, Beste Grüße, Thomas Göritz

Failix

  • Administrator
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1620
  • Leipzig - WM/H; X-Wing; 40k
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #18 am: 08. Februar 2015, 19:29:30 »
Moin! :)

Mal kurz von meiner Seite einige Anmerkungen, das Thema hatte ich am Donnerstag mit Killpin recht ausführlich besprochen.

Eine Zweigstelle vom TTS e.V. ist rechtlich absolut kein Problem. Das solltet ihr auf jeden Fall in Betracht ziehen, auch in Anbetracht der Tatsache, dass es dem Namen ganz gut tut, nicht nur in Leipzig aktiv zu sein. ;) Die Vereinigung TTS gibt es ja schon ewig und ich fände es schön, wenn wir als Sachsen eine weitestgehende Einheit bleiben. Als wichtigsten Punkt erspart es euch einiges an Rennerei und nicht zuletzt Kosten.

Das Finanzierungsproblem haben wir ja momentan in Leipzig ebenfalls. Das Maximum des Mitgliedbetrags für Mitglieder in einem Verein sind 10€/mtl. Mehr ist leider nicht drin. Das Geld muss also aus anderen Quellen kommen und für uns in Leipzig sind das in erster Linie die Turniere. Wir haben unser Gelände und die Platten soweit abbezahlt und werden dieses Jahr die Preisausschüttung etwas zurückschrauben. Mit den richtigen Räumlichkeiten kann man da sehr gut 200€ pro Turnier Einnahmen fahren und so dem Verein Geld zukommen lassen. Die Systeme 40k, WHF, x-Wing und WM/H laufen sehr gut. Sucht euch am besten fähige Leute für diese Systeme und richtet da Turniere aus. So bekommt ihr am besten das Geld ran. Nebenbei macht ihr damit auch Werbung für den Verein selber und rekrutiert neue Mitglieder.
Das sag ich nicht ganz uneigennützig, weil ich dann auch mal Turniere in der Nähe habe, auf denen ich nur spielen kann und nicht organisieren muss. ;)

Viel Glück auf jeden Fall bei eurem Unterfangen, wir helfen, wo wir können.

Killerpin

  • Moderator
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Vereins-Imperator
    • Meine Homepage
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #19 am: 08. Februar 2015, 19:51:37 »
Nur kurz eine Sache dazu, ich habe gestern mit Frank gesprochen und er wird mir den Thomas mal als KOntakt vermitteln, dann kann ich gern mit ihm sprechen, was wir vorhaben und was sie vorhaben... danach schauen wir, was möglich ist.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.
Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

Sumpfteufel

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 250
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #20 am: 09. Februar 2015, 23:55:07 »
Moin,

angesichts der Summen sollte der "e.V." ernsthaft in Erwägung gezogen werden, schon um eine juristische Person als Kugelfang in die Frontline bei Problemen zu stellen. Bei solchen "Problemen" haftet dann erstmal der Verein mit seinem -wohl geringen- Vereinsvermögen.

Ein "Club" ohne "e.V." ist ggf. nur eine GbR im rechtlichen Sinne, das ist unangenehm, weil dann jeder Gesellschafter mit seinem Privatvermögen vollumfänglich für die ganze Gesellschaft haftet. D.h. baut irgendwer Scheisse, ist ggf. erstmal nicht der Schuldige, sondern der erstbeste Greifbare am Pranger.

100% sicher bin ich mir zwar nicht, meine Beschäftigung mit dem Thema liegt schon einige Jahre zurück. Vernachlässigen solltet Ihr eine ausführliche rechtliche Beratung nicht.

Ein juristische Person kann auch so Nützlichkeiten wie Versicherung halten. Hat allerdings auch alles extra Kosten.

Two-Dice

  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1661
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #21 am: 10. Februar 2015, 10:10:05 »
Erst einmal einen Dank an Micha, dass er die News hier an uns FB-Verweigerer weitergibt!

Die Idee unter dem „Tabletop Sachsen e.V.“ zu agieren finde ich echt gut. Unter dem Namen kann man sich was vorstellen, was ich z.B. schon allen für den Zweck der Mitgliederakquise nur gut heißen kann (ich habe mittlerweile einige Spieler getroffen, die nicht über GW an das Hobby gekommen sind…).

Die avisierte Mitgliederzahl halte ich für illusorisch, ich hoffe da blenden euch nicht die Facebook-Freundeszahlen, sondern basieren auf ernsthaften Mitmachbekundungen. Na gut, „think big“ ist wahrscheinlich noch immer en vogue und ich will hier nicht den Miesepeter spielen.

Den anderen Punkt, den ich gerne ansprechen würde, ist die Raumgröße. Rückwärts gerechnet kann ich auf 100qm theoretisch ca. 11 Tische (pro Tisch habe ich mit 2,8m x 3,2m gerechnet) unterbringen. In der Praxis stellt man den Raum nicht mit Tischen voll, also werden es wohl eher weniger werden. Ist das Verhältnis Spieler/Tisch ~ 5 ausreichend?

Ist schon ein persönliches Treffen geplant?
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

Killerpin

  • Moderator
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Vereins-Imperator
    • Meine Homepage
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #22 am: 10. Februar 2015, 10:29:38 »
Ich warte immernoch auf den Anruf aus Dresden um evtl. Möglichkeiten abzusprechen.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.
Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #23 am: 10. Februar 2015, 21:09:23 »
Da Frank aus Dresden diese Woche im Urlaub ist, müsst ihr euch bis nächste Woche auf eine Antwort begnügen.

@ Mitgliederzahl, wir haben in FB eine Abstimmung gemacht, wo jeder sich melden sollte, der bereit ist 10 Euro im Monat zu zahlen und da sind halt knapp 50 bei rumgekommen :-)

Killerpin

  • Moderator
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 2546
  • Vereins-Imperator
    • Meine Homepage
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #24 am: 11. Februar 2015, 09:50:28 »
Da Frank aus Dresden diese Woche im Urlaub ist, müsst ihr euch bis nächste Woche auf eine Antwort begnügen.

@ Mitgliederzahl, wir haben in FB eine Abstimmung gemacht, wo jeder sich melden sollte, der bereit ist 10 Euro im Monat zu zahlen und da sind halt knapp 50 bei rumgekommen :-)

50 Leute oder 50 € ? Denke eher 50 Leute, das wäre echt ne schöne hausnummer mit der man auch was anfangen kann.

Da ich nächste Woche auch im Urlaub bin, kann sein das ich nicht erreichbar bin.
Bin immer für ein Spielchen der folgenden Systeme zu haben.
Runewars // Warmachine // X-Wing // BlackPowder // KoW

Sumpfteufel

  • TTS - Veteran
  • **
  • Beiträge: 250
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #25 am: 11. Februar 2015, 19:36:38 »
Moin,

schon an anderer Stelle war von ca. 50 Leuten gesprochen ;-)

Ggf. wäre ein Ansatz, die öffentlich verfügbaren Spielerlisten zu sichten, also T3, spielerzentrale.de. Aus dem Bauch heraus würde ich in DD ca. 100 halbwegs aktive Tabletopper vermuten. Allerdings kommen viele seit Jahren ohne Verein aus, haben eigenen Tisch etc. . Welchen Mehrwert bietet also der Verein, das gewohnte Biotop zu verlassen? Zumal es ja durchaus schon einen Verein gibt ...
50 Mitglieder zum Start ist also sportlich. Ggf. würde schon ein organisiertes persönliches Treffen zeigen (wie Two-Dice schon anmerkte), wer genug Motivation hat, tatsächlich was zu tun und Zeit/Geld zu investieren.

Persönlich finde ich das aktuelle Projekt gut und wichtig, auch wenn ich persönlich mich gerade etwas zurückziehe. Sollte der finanzielle Spielraum zu eng sein (wie passend, diese Kombination), sind andere Konzepte vielelicht interessant? Eben weil es viele private Spieltische gibt ... man kann Autos, Wohnungen, Sofas "sharen", warum nicht auch Tische? Es ist psychologisch einfacher, ein vorhandenes "Angebot" anzunehmen, als um etwas zu "betteln" und aktiv nachzufragen.
Aus meiner Sicht könnte so ein Konzept es ermöglichen, die Zusammenführung der diversen Spielerfraktionen zu vereinfachen. Und das Vereinsprojekt könnten starten mit wesentlich weniger Startteilnehmern, böte aber die Außenwirkung und andere Vorteile.

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #26 am: 19. Februar 2015, 19:46:09 »
Kurzes Update:
TTS ist als Verein durchaus gewillt uns "aufzunehmen"
Das würde uns einiges an Problemen abnehmen, denn
- wir könnten in eine vorhandene Struktur einsteigen
- es gäbe ein Vereinskonto
- die Versicherung könnte über den Verein laufen

Unsere Kosten müssen wir allerdings natürlich selber tragen. Sie bekommen die nötigen Mitglieder (plus einen weiteren Standort, der wohl sowieso sein müsste um den Namen beibehalten zu dürfen) und wir hätten die oben genannten Vorteile plus die Erfahrung des Vereinsvorstandes

Ein weiterer wichtiger Punkt, der durchaus hilfreich sein könnte, die Dimensionen (räumlich, sowie zeitlich) möglichst zu maximieren, wäre eine durch Moris Kalkofen angebotene Kooperation. Er wird einigen von euch als Quasi-Leiter des Comic-Tempels um die Ecke bekannt sein und ist mehr oder weniger mit seinen Leuten auch auf der Suche nach Vergrößerung und neuen Möglichkeiten.
Wie genau diese Kooperation im Endeffekt aussehen würde, muss noch im Detail besprochen werden. Damit wären wir jetzt "drei Parteien" mit einem gemeinsamen Interesse.

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #27 am: 07. März 2015, 00:41:44 »
Kurzer Zwischenstand: Das mit Location hängt immer noch in der Luft, da ich nicht weiß wie es zeitlich hinbekommen soll.
Das mit der Finanzierung ist hingegen relativ klar. Meines Wissens nach sind 10€ pro Monate als Beitrag ohnehin die legitime Obergrenze eines Nicht-Sport-Vereins.
Damit wir überhaupt auf die Beine kommen, müssen wir das erste Jahr finanziell auf einmal und mit 13 Monaten abdecken. Das heißt in unserem Fall brauchen wir einen Jahresbeitrag mit 130 € die zunächst auf ein Konto fließen und dort bis zu einem Stichtag (geplant ist der 01.05.15) verbleiben. Sollte die Zielsumme (ca. 6000€) erreicht werden, können wir starten. Wenn nicht dann wird die Kohle zurück überwiesen und die Sache hat sich erledigt.

Ich weiß dass es dem "Gelegenheits-Zocker" oftmals nicht klar ist, was für ein Riesenaufwand im Hintergrund abläuft und das viele sich schon Gedanken über K, L, M und Z machen bevor A und B geklärt sind.

Einen Ort zu haben, an dem man dauerhaft Tische und Gelände stehen hat und theoretisch rund um die Uhr zocken kann, ist insbesondere in diesem Größenmaß extremer Luxus und kostet dementsprechend Geld und Beteiligung. Und das ist der bürokratische Aufwand, den die Orga an der Backe hat noch nicht einmal eingerechnet, denn da wird fast alles "ehrenamtlich" ablaufen.

Der Verein TTS würde uns wenn das Grundgerüst erstmal steht fristlos aufnehmen. Ich behaupte, diese günstige Konstellation für Dresden und Umgebung eine einmalige Chance!

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #28 am: 07. April 2015, 22:25:42 »
Wenn alles glatt geht, werden Moris und Martin sich diese Woche endlich mal die angedachte Location ansehen können. (Die Vermieter scheinen schwer erreichbar zu sein).

Ich hatte gestern mit Frank vom TTS telefoniert. Ihm wäre es ganz lieb, wenn wir die Kohle zunächst nicht auf das Vereinskonto buchen, bis sicher ist, dass das Ganze nun zu Stande kommt (sieht buchhaltungstechnisch komisch aus, wenn eine viertstellige Summe in vielen Einzelüberweisungen hin und her geht). Nun ist die Frage wie wir das regeln wollen. Es gäbe die Möglichkeit ein spezielles Konto zu eröffnen. Ich weiß jetzt aber nicht wie es um die Kontitionen diesbezüglich steht. Wir bräuchten es ja nur ein paar Monate. Alternativ könnte man ein bestehendes privates Konto nutzen. Das allerdings geht mit verdammt viel Vertrauen einher! Meinungen und Anregungen bitte!

banockburn

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 989
  • Dresden
Re: [DD] Gründung Club / Verein
« Antwort #29 am: 07. April 2015, 22:26:07 »
Moris hat die erste kurzfristige Tuchfühlung hinter sich und es war wohl recht positiv (korrigiere mich, wenn ich hier was falsch wiedergebe).
Das Hauptproblem ist allerdings, dass man ab 18:00 nur noch mit nem Transponder rein und raus kann und dann immer jemand dabei sein müsste. Das zeugt von einen Sicherheitsstandard, den ich bei der Bude für den Preis nicht erwartet hätte, aber eben auch von Problemen, die ich so nicht auf dem Schirm hatte. Ich wäre davon ausgegangen, dass man als Mieter, die gemietete Immobilie jederzeit ungeeingeschränkt nutzen kann (im Rahmen geltenden Rechts „wink“-Emoticon ). Es wird noch ein weiteres Treffen nächstes Wochenende geben. Mal sehen ob dann endlich mal was Handfestes raus kommt.

Alternativ könnte man sich mal die Strehlener Straße anschauen, da hab ich vom Bus aus was gesehen (4€/m²), bei dieser Jugendherberge. Leider hab ich mir weder Tel. noch www. merken können „frown“-Emoticon Vielleicht kommt jemand da mal vorbei die nächsten Tage, Hans zum Beispiel