Autor Thema: 3D Drucker  (Gelesen 145 mal)

Two-Dice

  • Offzclub
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
3D Drucker
« am: 09. Juni 2017, 09:42:54 »
Moin Leute,

in den letzten Wochen bin ich kaum zum Anmalen gekommen, weil ich mir einen 3D Drucker gebaut habe.
Interessiert war ich an der Technologie schon länger, aber das Jens Najewitz auf der Tactica live seine Gebäude ausgedruckt hat, und von seinen Plänen sprach, die Dateien zu verkaufen, hat mir den letzten Schubser gegeben.
Nach vielen Stunden feilen, schrauben, löten und fluchen konnte ich heute Morgen nun das erste Geländestück aus dem Drucker holen.
Der Drucker ist noch nicht ganz fertig, ich muss noch eine Heizmatte verkabeln, die dafür sorgt, dass sich das Plastik nicht so stark beim abkühlen verzieht, Türen und Haube fertig bauen usw., aber das wichtigste: er druckt jetzt!

Hat hier noch jemand einen Drucker?
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 864
    • Terrain Builder
Re: 3D Drucker
« Antwort #1 am: 09. Juni 2017, 10:04:05 »
Hier, ich!

Habe seit circa 3 Wochen einen Prusa MK2 Drucker aus Tschechien. Das Ding wurde von mehreren Seiten sehr gut bewertet. Als Bausatz kostet er circa 700 €, als Komplettdrucker 1.000,-. Da ich keine Lust auf Fluchen, nachjustieren und co hatte, habe ich mich für den Komplettdrucker entschieden und bin bislang auch sehr zufrieden.

Die ersten Drucke gingen noch z.T. schief, aber mittlerweile weiß ich, worauf ich achten muss bei den Druckparametern und seitdem gelingen 95% aller Ausdrucke.

Ich drucke größtenteils Modelle von Printable Scenery (http://www.printablescenery.com/), da ich dort bei einem Kickstarter mitgemacht habe. Mit den Vorlagen bin ich erst mal die nächsten Monate beschäftigt, außerdem schneide ich immer wieder Teile der Vorlagen aus und verbaue sie in eigenen Modelle, so eine Art Kitbashing.

Insgesamt sind die Kosten natürlich sehr hoch, besonders der Anschaffungspreis. Der Zeitaufwand liegt genau in meinem Rahmen, wenn der Druck erst mal beauftragt ist, läuft das Ding ja eigentlich von selbst. Wenn ich ihn nicht für das Hobby benötigen würde, hätte ich aber wohl keine Verwendung dafür. Mal ehrlich, wer druckt sich schon ständig eine Vase zuhause aus?

Mir bereitet er viel Spaß und ich hatte das Geld dafür gerade übrig. Mal schauen, welche Erfahrungen wir in Zukunft damit sammeln.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2017, 10:16:17 von alabastero »

Two-Dice

  • Offzclub
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: 3D Drucker
« Antwort #2 am: 09. Juni 2017, 10:24:38 »
Das mit dem Anwendungsfall geht mir auch so, ohne unser Hobby wäre das wirklich nur Spielerei.
Meinem 3,5jährigen Sohn habe ich versprochen ihm was für seine Duplo/Lego-Sammlung zu drucken, da suche ich noch nach was passendem.

Mittlerweile kann man sich einigermaßen brauchbare Druckerbausätze für 150€ (Prusa i3 Bauweise) kaufen. Da muss man dann aber erstmal tunen, damit es richtig läuft. Daher habe ich gleich einen Drucker komplett selbst aufgebaut, und habe ein modernes Antriebskonzept (Core-XY statt Prusa i3). Aber da muss man sich wirklich reinfuchsen, wer das nicht kann oder möchte, dem empfehle ich unbedingt was fertiges zu kaufen und erstmal zu drucken. Tunen kann man später immer noch (außer die Chinamühle läuft gar nicht, so wie bei Darragh).

Zum Thema Drucksachen: da habe ich bei den ersten beiden Kickstartern von Jens mitgemacht (Nordafrika und Normandie), somit sind ebenfalls Dateien für die nächsten Monate vorhanden.
Wie behandelst Du die Modelle, bevor Du sie bemalst? Jens empfiehlt, sie vor dem Grundieren mit feinem Sand zu bekleben (also den Putz bei dem obigen Gebäude z.B.).

Gibt es eine Möglichkeit, irgendwo für unsere Zwecke brauchbare Dateien auszutauschen (mal abgesehen von gekauftem). Bei Thingiverse gibt es so viel Kram, da ist sicher auch viel Sch…. dabei.
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 864
    • Terrain Builder
Re: 3D Drucker
« Antwort #3 am: 09. Juni 2017, 10:43:02 »
Aktuell kenne ich nur Zeug von Thingiverse, da sind ein paar nette Sachen dabei aber auch nicht wirklich viele Dinge. Daher kaufe ich auch lieber richtig gute Modelle und da ist mir im Moment nur JensN, Printable Scenery und ein Kickstarter für SciFi-Zeug bekannt. Momentan ist es auch so, dass ich so viele Miniaturen habe, dass ich da praktisch gar nichts mehr dazu kaufe, so kann ich das Geld, das sonst dafür drauf ging, für Druckvorlagen ausgeben.

Hier noch ein Bild der Bank, bereits grundiert. Dein Afrikahaus gefällt mir aber auch sehr gut!

Two-Dice

  • Offzclub
  • TTS - Spamer
  • *****
  • Beiträge: 1507
  • DD - FoW, DW, ItG, WHF
    • Mein Tabletop-Blog
Re: 3D Drucker
« Antwort #4 am: 09. Juni 2017, 11:01:28 »
Sehr cool. Wird die Bank in einem Stück gedruckt? :o
Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!
Mein Tabletop-Blog

alabastero

  • TTS - Elite
  • ***
  • Beiträge: 864
    • Terrain Builder
Re: 3D Drucker
« Antwort #5 am: 09. Juni 2017, 11:51:59 »
Nein, sie besteht aus EG, 1. OG. und Dach und ist komplett bespielbar und innen auch ausgestaltet (mit einem sehr flachen Tresor ;-)). Selbst für kleinere Drucker sind Files dabei, dass man die Bank modular ausdrucken könnte.

Zorrt

  • TTS - Advanced
  • *
  • Beiträge: 157
Re: 3D Drucker
« Antwort #6 am: 10. Juni 2017, 01:03:03 »
Wow, das sieht ja richtig gut aus. Glückwunsch erstmal zur Anschaffung. Möge es sich lohnen. :D